www.stk.brandenburg.de
B├╝rgerdialog "Zur Sache, Brandenburg"

Zur Sache, Brandenburg!

Um eng mit den einzelnen Landkreisen und kreisfreien Städten in Kontakt zu bleiben, finden die Kabinettssitzungen der Landesregierung regelmäßig "vor Ort" im Land statt.

Der Austausch über die spezifischen Herausforderungen in den einzelnen Regionen und über die Themen, die den Menschen auf der Seele liegen, kann nach pandemiebedingter Unterbrechung nun wieder untermittelbarer erfolgen: Ministerpräsident Dietmar Woidke hat am 26. April 2022 in Angermünde im Landkreis Uckermark die neue Reihe von Bürgerdialogen unter dem Titel „Zur Sache, Brandenburg!" gestartet.

Die nächste Veranstaltung findet am Dienstag, 17. Januar 2023, um 19.00 Uhr in Märkisch-Oderland statt. Der genaue Ort folgt.

Wie der Ministerpräsident mitteilte, wird es in den kommenden Wochen und Monaten bei den abendlichen Veranstaltungen in „fairen Diskussionen" um „konkrete Anliegen, Fragen sowie Wünsche der Menschen" an die politisch Verantwortlichen in Brandenburg gehen.

Themenvorgaben gibt es nicht. Die Bürgerinnen und Bürgern können alle Punkte ansprechen, die ihnen unter den Nägeln brennen. In den turbulenten Zeiten, die wir gerade erleben, liegt Dietmar Woidke das direkte Gespräch mit ihnen besonders am Herzen.

Der Bürgerdialog wird in der Regel am Abend nach der Kabinettsitzung in den jeweiligen Regionen stattfinden. Der Eintritt ist frei. Jede und jeder kann kommen, Fragen stellen, diskutieren oder einfach nur zuhören.

 

Bisherige Termine

22.04.   Angermünde (Uckermark)
31.05.   Beeskow (Oder-Spree)
28.06.   Kloster Lehnin (Potsdam-Mittelmark)
06.09.   Brandenburg an der Havel (kreisfreie Stadt)
18.10.   Bernau (Barnim)
15.11.   Frankfurt (Oder) (kreisfreie Stadt)

Aktuelle Termine

17.01.   Märkisch-Oderland

Geplante Termine 2023

07.02.   Cottbus (kreisfreie Stadt)
28.02.   Dahme-Spreewald
07.03.   Potsdam (kreisfreie Stadt)
18.04.   Ostprignitz-Ruppin

Bitte beachten Sie, dass sich bei den geplanten Terminen noch Änderungen ergeben können. Informationen zu den Veranstaltungsorten werden sukzessive ergänzt.

 

 

Wie läuft ein Bürgerdialog ab?