www.stk.brandenburg.de

Platzeck dankt Grundschulen für fantasievolle Bewerbungen - 44 Schulen wollen einen Tag in Potsdam erleben

veröffentlicht am 03.05.2008

Insgesamt 44 Grundschulen aus allen Teilen des Landes haben sich beworben, an der Veranstaltung „Einladung des Ministerpräsidenten – Kinder sind willkommen“ mit Ministerpräsident Matthias Platzeck teilnehmen zu können. Platzeck dankte ihnen heute allen: „Die Schulen haben fantasievolle und spannende Bewerbungen abgegeben, ich bin sehr beeindruckt. Ich danke allen Grundschulen, die sich beteiligt haben, und freue mich auf das Zusammentreffen mit den Kindern, deren Schulen die Jury am Dienstag auswählen wird.“

Die eingegangenen Bewerbungen werden derzeit gesichtet. Die Jury unter Vorsitz des Chefs der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Appel, wird sich am Dienstag zu ihrer abschließenden Sitzung zusammenfinden, um sechs Grundschulen auszuwählen. Kriterien für die Auswahl werden unter anderem Inhalt und Art der von den Schulen erarbeiteten Präsentation in der Staatskanzlei sein.

Unmittelbar vor dem Internationalen Kindertag werden Mädchen und Jungen der ausgewählten Grundschulen einen spannenden Tag in der Landeshauptstadt verbringen, zu dem neben dem Treffen mit dem Ministerpräsidenten auch ein Besuch des Exploratoriums gehört. Der Aufenthalt in Potsdam soll Erlebnistag und Leistungsschau zugleich sein. Schulpräsentationen und Gespräche werden im Brandenburgsaal der Staatskanzlei stattfinden. Danach steht ein Entdeckungsnachmittag im Potsdamer Exploratorium auf dem Programm. Die wissenschaftliche Mitmachwelt ist eine der kindgemäßen Attraktionen der Landeshauptstadt.

Die sechs Schulen werden mit jeweils 15 Schülerinnen und Schülern nach Potsdam reisen, so dass rund 100 Kinder zu dem Treffen erwartet werden. Den teilnehmenden Schulen entstehen keine Kosten.