Bahnhof Foto: reginar; unsplash.com

Verkehr

Mobilität ist mehr als Verkehr. Nur wer mobil ist, kann am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben teilnehmen. Die Aufgabe des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung ist es,  die Grundlagen für die Mobilität der Brandenburgerinnen und Brandenburger zu sichern, auszubauen und zu vernetzen. Wichtiges Ziel dabei ist, regional angepasste Lösungen zu finden, um die Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung und der Wirtschaft sicherzustellen. Dies muss umweltverträglich, nachhaltig und sozial gerecht geschehen. Das Ministerium setzt sich auch dafür ein, die Weiterentwicklung der Transeuropäischen Netze voranzutreiben, von denen drei durch das Land Brandenburg führen. Die moderne Mobilitätspolitik schafft Angebote, die möglichst verkehrsvermeidend, verkehrsträgerübergeifend, umweltschonend und digital vernetzt sind.  

Anpassung der Verkehrspolitik an den demografischen Wandel

Die Anforderungen an die Verkehrspolitik mit ihrer großen Bedeutung für das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben sind groß. Die Nachfrage nach Verkehrsleistungen entwickelt in den brandenburgischen Kommunen sehr unterschiedlich. In der Nähe der Hauptstadt ergeben sich andere Herausforderungen, als in den Städten und Gemeinden in den weiter entfernt liegenden Regionen des Landes.  Das Berliner Umland wächst und es entsteht mehr Verkehr.  In  den ländlichen Gebieten dagegen nimmt die Zahl der Menschen ab. Hier muss die   Sicherung der Mobilität langfristig gesichert werden.

ausführlich