Labor Foto: jdn2001cn0, pixabay.com

Lernen und Forschen

Wissen ist der Rohstoff, aus dem Brandenburgs Zukunft ist. Das Land investiert in Wissen, Kompetenz und Innovation, damit es – im Zeitalter der Wissensgesellschaft – im Wettbewerb der Regionen bestehen kann.

Seit Beginn der 1990er Jahre wurde im Land Brandenburg eine völlig neue Hochschullandschaft aufgebaut. Die acht staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sind nach modernsten Standards ausgestattet und haben sich in kurzer Zeit einen ausgezeichneten Ruf sowie ein eigenständiges und unverwechselbares Profil erworben.

Brandenburg gehört gemeinsam mit Berlin europaweit zu den Regionen mit der höchsten Forschungsdichte. Rund 100 öffentlich finanzierte außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, darunter 21 Institute und vier Außenstellen der Leibniz-Gemeinschaft, 7 Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft, 7 Helmholtz-Zentren bzw. Außenstellen und 9 Einrichtungen der Max-Planck-Gesellschaft haben ihren Sitz in der Metropolregion.

zur Website des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur