www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Alles bereit fürs Jubiläum - Brandenburg feiert 10. Landesfest in Forst - Besondere Würdigung des Ehrenamtes

veröffentlicht am 23.08.2006

Ministerpräsident Platzeck
In der Lausitz-Stadt Forst wird am 2. September der 10. Brandenburg-Tag gefeiert. „Mit dem Programm unter dem Motto ‚Rosen für Brandenburg’ knüpfen wir an eine gute Tradition des Festes an: Menschen der Region zusammenzuführen“, sagte Ministerpräsident Matthias Platzeck am Mittwoch in Potsdam. Eingeladen seien nicht nur die Brandenburger, sondern auch die Berliner und die polnischen Nachbarn. „Vertreter aus Wirtschaft, Bildung, Wissenschaft, Handwerk, Landwirtschaft, Kultur, Sport und Tourismus sowie Initiativen, Vereine und Verbände werden zeigen, wie vielseitig und interessant das Leben in unserem Land ist“, so Platzeck. Er fügte hinzu: „Besonders freue ich mich, dass es in diesem Jahr einen Festbereich gibt, der sich ausschließlich dem Ehrenamt in Brandenburg widmet. Bürgerschaftliches Engagement ist das Rückgrat unseres Gemeinwesens.“

In Forst werden über 40 Vereine, Initiativen und Gruppen unter dem Leitgedanken „Engagiert für Brandenburg“ ihre Arbeit vorstellen. Darunter sind Freiwilligen Agenturen, Wohlfahrtsverbände und Hospizdienste. „Das ist nicht nur eine gute Gelegenheit für einen Erfahrungsaustausch, sondern auch für eine Würdigung der Arbeit der vielen Brandenburger, die sich ehrenamtlich engagieren“, sagte Platzeck.

Das Landesfest kehrt zum Jubiläum in den Süden der Mark und damit in die Region zurück, wo die Erfolgsgeschichte des Brandenburg-Tages 1995 mit Cottbus begann. Das Erfolgskonzept der vergangenen Jahre - die Verknüpfung von Volksfest und Leistungsschau – wird fortgesetzt. Diesmal sind 11 Veranstaltungsbereiche geplant. Besucher erwartet zudem ein insgesamt zwölfstündiges Programm auf zwölf Bühnen im Ostdeutschen Rosengarten und im Zentrum der Stadt.

Zu den bewährten Highlights des Landesfestes gehören auch in diesem Jahr die Eröffnungsveranstaltung, das Kinderzentrum „Die große Welt der Kleinen“, der Sportbereich „Auf die Plätze, fertig, Brandenburg“ mit dem Radsport im Mittelpunkt sowie der pro-agro- und TMB-Erlebnismarkt „Brandenburg erleben und genießen“. Zudem spielt die Geschichte von Forst als Textilstadt eine Rolle. Auf einem Laufsteg präsentiert sich „Brandenburg in Mode“ mit nationalen und internationalen Designern.

International geht es auf dem Weltmarkt „Brandenburg über den Tellerrand...“ zu. Die polnischen Partnerregionen des Landes Niederschlesien und Westpommern sowie Akteure aus vielen anderen Teilen des Erdballs werden mit Tanz, Musik, kulinarischen Besonderheiten und landestypischen Produkten alle Sinne verwöhnen. Unter dem Motto „Brandenburg. Offen für Partner“ laden Vertreter von Landtag und Landesregierung zu einem Dialog ein. „...und im Herzen Brandenburg“ heißt es dann beim Finale mit Stars wie Nathalie Tineo, YeoMen und Marianne Rosenberg & Band“. Ein Höhenfeuerwerk beschließt den zehnten Geburtstag des Landesfestes.

Platzeck verwies darauf, dass der Brandenburg-Tag auch in diesem Jahr partnerschaftlich von den Medien begleitet wird. Sie trügen mit ihren Leistungen dazu bei, dass dieses Fest zu einem Erfolg wird. Der Ministerpräsident dankte zugleich allen andern Helfern, Organisatoren sowie den Hauptsponsoren des Landesfestes: der EURAWASSER Aufbereitungs- und Entsorgungs GmbH – Lausitzer Wasser, GmbH & Co KG (LWG); der Deutschen Post AG; der VATTENFALL EUROPE AG; dem Ostdeutschen Sparkassenverband und der InvestitionsBank des Landes Brandenburg. Die Landesregierung beteiligt sich mit 204.500 Euro an den Gesamtkosten.


Weitere Informationen sowie Fotos zum Downloaden gibt es unter www.brandenburgtag.info.