www.stk.brandenburg.de

Chinesische Gäste bei Ministerpräsident Platzeck

veröffentlicht am 14.06.2005

Zwei Monate nach der erfolgreichen China-Reise von Ministerpräsident Matthias Platzeck besucht eine Delegation der chinesischen Provinz Hebei Potsdam. Sie steht unter Leitung des Vorsitzenden des Ständigen Ausschusses des Volkskongresses Hebeis und Sekretärs der Kommunistischen Partei in Hebei, Bai Keming. Platzeck hatte während seines Besuchs im April mit dem Gouverneur der Provinz Hebei gesprochen.


Am Donnerstag, 16.06.2005 um 11.00 Uhr (Fototermin)


wird der Bevollmächtigte des Landes beim Bund und für Europaangelegenheiten, Staatssekretär Gerd Harms, die Gäste in der Potsdamer Staatskanzlei zu einem Gespräch begrüßen. Dem schließt sich ein Mittagessen, gegeben vom Landtagspräsidenten, an. Im Tagesverlauf ist ein Betriebsbesuch in Hennigsdorf geplant. Am Abend (19.30 Uhr) treffen die chinesischen Gäste in Schloss Cecilienhof ein und besichtigen die Gedenkstätte.

Anschließend (20.00 Uhr) kommen sie mit Ministerpräsident Matthias Platzeck zu einem Abendessen zusammen. Bei dieser Gelegenheit wird ein Memorandum zur Intensivierung der Zusammenarbeit unterzeichnet (Fototermin). Ziel der Gespräche ist es, Möglichkeiten der Kooperation gerade im wirtschaftlichen Bereich zu erörtern.

Hebei ist die prosperierende Umlandregion Pekings mit 58 Millionen Einwohnern. Brandenburgische Betriebe im Bereich Wassermanagement sind in dieser Region im Zusammenwirken mit Brandenburger Hochschulen seit Jahren bei der Sanierung eines Trinkwassersees für die Hauptstadt Peking tätig.