www.stk.brandenburg.de

Woidke bei Festival der sorbischen Kultur: „Wichtiger Bestandteil der brandenburgischen Geschichte“

veröffentlicht am 21.08.2016


Ministerpräsident Dietmar Woidke hat die Sprache und Kultur der Sorben und Wenden als „unverzichtbaren Bestandteil der brandenburgischen Geschichte“ bezeichnet. Woidke sagte am Sonntag als Schirmherr des Festivals sorbischer Kultur in Jänschwalde: „Die Wahrung und Förderung der sorbischen Wurzeln ist der Landesregierung wichtig und als Verfassungsauftrag fest verankert.“


Woidke weiter: „Wir feiern heute aber nicht nur die Begegnung untereinander, sondern auch den 70. Jahrestag der Wiedergründung der Domowina in der Lausitz nach dem Zweiten Weltkrieg. Außerdem kann der Domowina-Regionalverband Niederlausitz mit seinen mittlerweile knapp über 2.200 Mitgliedern auf 25 Jahre erfolgreiche Jahre zurückblicken. Und Jänschwalde feiert sein 670-jähriges Bestehen – einer der ersten Orte, die das vielfältige kulturelle Leben der Sorben und Wenden in der Lausitz wieder aufblühen ließen. Der Veranstaltungsort ist für das Festival der sorbischen Kultur also mehr als gut gewählt. In diesem Sinne: "Nam wšyknym wjele wjasela!" (Uns allen viel Freude!)