www.stk.brandenburg.de

Stellenabbau des Landes macht weiter Fortschritte

veröffentlicht am 30.09.2003

Die Landesregierung hat auf ihrer Sitzung am 30. September 2003 einen Bericht über die Fortschreibung der Personalbedarfsplanung an den Haushaltskontrollausschuss des brandenburgischen Landtages beschlossen. Darin teilt die Landesregierung mit, dass bis zum 31.12.2003 im Vergleich zum 01.01.2000 voraussichtlich 5.251 Stellen, Planstellen und Beschäftigungspositionen eingespart sein werden. Gegenüber dem früheren Ziel, 9.300 Stellen, Planstellen und Beschäftigungspositionen bis zum 31.12.2006 einzusparen, habe die Landesregierung nunmehr im August eine Einsparung von 10.711 Stellen, Planstellen und Beschäftigungspositionen bis zu diesem Zeitpunkt vorgesehen.

Dies hat zur Folge, dass in der Landesverwaltung Ende 2006 statt der bisher vorgesehenen knapp 57.000 nur noch 55.542 Stellen, Planstellen und Beschäftigungspositionen vorhanden sein werden. Als Zielzahl für den 31.12.2007 hat die Landesregierung ebenfalls im August 53.818 Stellen, Planstellen und Beschäftigungspositionen beschlossen, was gegenüber dem Stellenbestand vom 01.01.2000 eine Einsparung von 12.435 Stellen, Planstellen und Beschäftigungspositionen bedeutet.

Die Umsetzung des Personal- und Stellenabbaus erfolgt nahezu ausschließlich durch Nicht-Wiederbesetzung frei werdender Stellen.