www.stk.brandenburg.de

Neujahrsansprache von Ministerpräsident Dietmar Woidke am 01.01.2020 um 19.55 Uhr im rbb Fernsehen und im HauptstadtTV

veröffentlicht am 31.12.2019

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


Sie haben sich in der ruhigeren „Zeit zwischen den Jahren" sicherlich auch gefragt: „Was war wichtig für mich im vergangenen Jahr, und was wird im Jahr 2020 wichtig werden?" 


Was mich freut: Unserem Land geht es so gut wie nie zuvor.


Das ist der Verdienst von Ihnen, den Menschen zwischen Wittstock und Cottbus, zwischen Brandenburg an der Havel und Prenzlau! Sie können stolz sein auf die Kraft, mit der Sie unser Land tagtäglich voranbringen. Mir ist dabei klar: Manche fühlen sich zurückgelassen, manchen ist die Entwicklung im Zeitalter der Digitalisierung zu schnell, manche suchen weiterhin einen guten Arbeitsplatz. Seien Sie gewiss: Wir in der Landesregierung nehmen uns all dieser Themen an.


Aus dem, was wir beim Aufbau Brandenburgs schon geschafft haben, können wir Mut, Zuversicht und Vertrauen schöpfen für die Zukunft.  


Nur im Miteinander können wir weiter erfolgreich sein. Dazu möchte ich zusammen mit den Mitgliedern der neuen Landesregierung einen Teil beitragen.


So hat sich die Landesregierung vorgenommen, die innere Sicherheit sowie Klima- und Umweltschutz zu stärken.


Wir wollen die Betreuung in den Kitas, die Schulqualität, die Wohnungssituation und die Angebote im Nahverkehr verbessern. Menschen, die gepflegt werden müssen, und ihre Angehörigen sollen entlastet werden.


Die Landesregierung investiert in Infrastruktur, Zukunftstechnologien, und das in allen Regionen unseres Landes. Es ist unser Ziel, Brandenburgs Ruf als innovative und dynamische Wirtschaftsregion zu festigen.


Wir haben die Chance zu zeigen, dass Wirtschaftskraft und Ökologie zusammengehören. Die geplante Ansiedlung des Automobilkonzerns Tesla bestätigt uns darin. Aber dafür ist noch viel zu tun. Die Landesregierung und die lokalen Behörden stehen dafür bereit.


Wir wollen die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt fortsetzen und dafür sorgen, dass viele Menschen in Brandenburg ihre Lebens-Chancen nutzen können.


Eins liegt mir ganz besonders am Herzen: Ich möchte den Dialog mit Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, fortsetzen. Es geht mir um ein besseres gegenseitiges Verständnis und vor allem um Vertrauen, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist.


Dafür braucht es viele Gespräche und Diskussionen. Ich freue mich darauf, überall im Land mit Ihnen zusammenzukommen und darüber zu sprechen, was der beste Weg für unser Land Brandenburg ist.


„Wir miteinander", das macht Brandenburg lebenswert. Und dazu gehört, dass unser Land fest auf dem Boden der Demokratie und des Rechtsstaats steht.


Jeglicher Form von Extremismus und Gewalt haben wir uns entgegengestellt und werden dies auch weiterhin tun. Unser Land bleibt weltoffen und solidarisch!


Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,


Brandenburg hat die Bundesratspräsidentschaft übernommen. Das ist für unser Land, aber auch mich persönlich eine große Ehre, Verpflich­tung und Chance zugleich.


Gemeinsam mit den anderen Bundesländern und dem Bund wollen wir dieses Jahr nutzen, um unser Miteinander weiter zu stärken. Und wir werden diese Chance nutzen, Brandenburger Interessen zu vertreten.


Am 3. und 4. Oktober werden wir in Potsdam sehr viele Menschen aus Brandenburg, Deutschland und ganz Europa begrüßen.


Zusammen feiern wir dann 30 Jahre Deutsche Einheit und 30 Jahre Land Brandenburg. Darauf freue ich mich heute schon sehr und möchte Sie schon jetzt dazu einladen!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,


wir haben allen Grund, mit Mut, Zuversicht und Vertrauen in das neue Jahr zu gehen. Ich hoffe, dass Sie sich - genauso wie ich - auf die kommenden Monate mit all den anstehenden Aufgaben freuen.


Bei allem, was vor Ihnen liegt, wünsche ich Ihnen viel Erfolg und vor allem: Glück und Gesundheit.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 378.2 KB)