www.stk.brandenburg.de
brandenburg.de

Digitalisierung in Brandenburg

Einladung zur 3. Dialogveranstaltung "Gesellschaft 4.0 – Die digitale Zukunft gestalten"
04.10.2018 - Die Digitalisierung ist ein Epochenphänomen, oftmals verglichen mit dem Buchdruck oder der Erfindung der Dampfmaschine. Eingeleitet durch technische Innovationen haben sich ganze Gesellschaften verändert. Mit der Lösung vieler alter Probleme tauchen gleichzeitig auch neue Herausforderungen auf, die sich erst nach und nach abzeichnen. Bei den großen Umwälzungen, vor denen die Wirtschafts- und Arbeitswelt steht, müssen ethische Fragen mit Blick auf mögliche Auswirkungen neuer Technologien bedacht werden. Was macht es mit Arbeit und Wirtschaft, Gesellschaft und Leben in einer digitalen Welt, wenn Kommunikation zunehmend zwischen Menschen und Maschinen, aber auch zwischen Geräten und Sensoren stattfindet?
weiterlesen

„Brandenburg Digital Engagiert" - Woidke: „Digitalisierung birgt Chancen für bessere Vernetzung im Ehrenamt"
17.09.2018 - Ministerpräsident Dietmar Woidke sieht in der digitalen Unterstützung des Ehrenamtes große Chancen für eine bessere Vernetzung von Freiwilligen im ländlichen Raum. „Die Digitalisierung verändert uns und unsere Lebenswelt rasant. Altbekannte Strukturen stehen auf dem Prüfstand. Gemeinsam gehen wir neue Wege. Digitale Werkzeuge und ihre unkomplizierte Beherrschung werden ganz sicher eine wichtige und gute Ergänzung für die Arbeit von zivilgesellschaftlichen Organisationen und Engagierten sein. Bessere Sichtbarkeit und neue Formen des Engagements werden damit einhergehen", sagte Woidke bei der Eröffnung des Fachtages „Brandenburg Digital Engagiert " in der Potsdamer Staatskanzlei.
weiterlesen

Einladung zur 2. Dialogveranstaltung "Mit dem Laptop am See - Ländliches Brandenburg Digital"
03.09.2018 - Mit Hochleistungsinternet einige Tage die Woche am See arbeiten? Sich lange Wege sparen und die Ärztin aus 30 Kilometern Entfernung konsultieren? Dorffeste digital organisieren? Inzwischen gibt es viele spannende Ansätze, gerade den ländlichen Raum in Brandenburg mit den Mitteln der Digitalisierung attraktiver zu machen. Alle Infos...
weiterlesen

Einladung zur 1. Dialogveranstaltung "Demokratie 4.0"
20.08.2018 - Twitternde Präsidenten, fake news und digitale Ortsvereine. Wie verändert die Digitalisierung die Demokratie, die Meinungsbildung und das gesellschaftliche Engagement? Die Staatskanzlei startet eine Dialogreihe zu Aspekten der Digitalisierung in Brandenburg. Die erste Veranstaltung findet am 23. August 2018 statt. Alle Infos...
weiterlesen

Digitalpioniere in Brandenburg: Kralinski besucht  innovative Projekte
10.07.2018 - Digitalisierungskoordinator Thomas Kralinski informiert sich in den kommenden Wochen über innovative Digitalisierungsbeispiele in Brandenburg. Auf dem Programm stehen Besuche von wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen verschiedener Branchen. Staatssekretär Kralinski: „Digitalisierung ist ein zentrales Zukunftsthema. Wie wir leben, wohnen, arbeiten und lernen, wird sich in den nächsten Jahren grundlegend verändern. Damit Brandenburg wettbewerbsfähig bleibt, müssen wir uns auf diese Veränderungen einstellen und sie zu nutzen wissen. Zentrales Anliegen dabei ist eine Digitalisierung mit menschlichem Maß.“
weiterlesen

Digitalkabinett stellt Weichen für Digitalisierungsstrategie: Gesetzentwurf für die elektronische Verwaltung und DigitalAgentur - Digitalbeirat ernannt
24.04.2018 - Das Land Brandenburg soll bis zum Jahresende über eine Digitalisierungsstrategie verfügen. Dazu stellte das Kabinett heute in Potsdam entscheidende Weichen. Im Rahmen des Digitalkabinetts wurden der Gesetzentwurf für die elektronische Verwaltung („E-Government-Gesetz) beschlossen, die DigitalAgentur auf den Weg gebracht und die Mitglieder des neunköpfigen Digitalbeirates ernannt.
weiterlesen

Bildungsministerin Ernst auf Dialogforum: „Digitalisierung ist klarer Bildungsauftrag für unsere Schulen“
20.04.2018 – Der Chef der Staatskanzlei und Digitalisierungskoordinator des Landes, Thomas Kralinski, hat am Freitag das erste Dialogforum des Bildungsministeriums zum Thema „Digital kompetent – Fokus Schule“ in Potsdam eröffnet. Rund 200 Gäste aus Schule, Politik, Medien und Wissenschaft diskutierten in der Staatskanzlei über die Herausforderungen der Digitalisierung im Bildungsbereich.
weiterlesen

Presse-Einladung zum 1. Dialogforum Bildung - Thema: „Digital kompetent – Fokus Schule“
17.04.2018 – Das Thema „Digitalisierung – Lernen mit digitalen Medien“ ist ein Schwerpunkt von Bildungsministerin Britta Ernst. Am 20. April findet die 1. Veranstaltung der Reihe „Dialogforum Bildung“ statt. Sie widmet sich dem Thema „Digital kompetent – Fokus Schule“. Pressevertreterinnen und -vertreter sind dazu herzlich eingeladen.
weiterlesen

Rund 30.500 Euro für die Goethe-Grundschule Kremmen – Schule wird medienfit
13.04.2018 – Bildungsministerin Britta Ernst hat heute dem Bürgermeister der Stadt Kremmen, Sebastian Busse, (Landkreis Oberhavel) als Schulträger einen Fördermittelscheck in Höhe von 30.478 Euro übergeben. Damit unterstützt das Land die Investitionsvorhaben der Schule im Modellvorhaben „Medienfit – Medienbildung und Medienentwicklungsplanung an Grundschulen“.
weiterlesen

Kralinski: Ziviler Einsatz von Drohnen birgt große Potenziale
28.02.2018 – Staatskanzleichef Thomas Kralinski sieht im zivilen Einsatz von Drohnen große wirtschaftliche, wissenschaftliche und gesellschaftliche Potenziale. Unbemannte Fluggeräte seien innovative und nützliche Elemente der Luft-fahrtindustrie, sagte Kralinski heute in Potsdam auf einer Fachtagung der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema „Drohnen: Zukunft der Lüfte oder Bedrohung aus der Luft?".
weiterlesen

Woidke wirbt für Digitalisierung ländlicher Räume
15.02.2018 – Ministerpräsident Dietmar Woidke ermuntert Wirtschaft und Wissenschaft, gemeinsam mit dem Land die Digitalisierung ländlicher Räume voranzutreiben. Digitalisierung funktioniere in Brandenburg anders als in Berlin, sagte Woidke auf der Industrie-4.0-Konferenz 2018 am Hasso Platter Institut Potsdam.
weiterlesen

Kralinski zu Arbeitsbesuch in Finnland - Gespräche zu Digitalisierung - Vertiefung bilateraler Beziehungen
08.02.2018 – Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Thomas Kralinski, ist zu einem zweitägigen Arbeitsbesuch nach Finnland gereist. In der Hauptstadt Helsinki und dem Umland stehen Gespräche zur Digitalisierung sowie zur Luft- und Raumfahrtindustrie im Mittelpunkt. So sieht das Programm neben einem Besuch des Smart-City-Modellstadtteils Helsinki-Kalasatama ein Gespräch mit der für Digitalisierung zuständigen finnischen Ministerin für Verkehr und Kommunikation, Anne Berner, vor.
weiterlesen

Digitalisierungskonferenz für Brandenburg in der Staatskanzlei - Digitalisierung mit menschlichem Maß gestalten
11.09.2017 – Brandenburg will bei der Digitalisierung der Gesellschaft in Deutschland vorne mit dabei sein. Das hat Ministerpräsident Dietmar Woidke heute anlässlich der Fachkonferenz „Digitales Brandenburg" in der Staatskanzlei vor Vertretern aus der Digitalisierungsbranche deutlich gemacht.
weiterlesen

„Das Verhältnis von Mensch und Maschine neu justieren" - Woidke mit Grundsatzrede auf Konferenz „Digitale Zukunft"
08.09.2017 – Brandenburg setzt nach Worten von Ministerpräsident Dietmar Woidke bei der Digitalisierung auf größtmögliche Teilhabe und Chancen für die Menschen überall im Land. „Wir wollen Brandenburg so vernetzen, dass keiner auf der Strecke bleibt", sagte er heute auf der Konferenz „Digitale Zukunft", die vom ´Tagesspiegel´ mit Unterstützung der Google Zukunftswerkstatt in Potsdam ausgerichtet wurde. Woidke: „Die Digitalisierung ist in fast allen Lebensbereichen längst Realität und Brandenburg ist mittendrin im Prozess. Es geht darum, das Verhältnis von Mensch und Maschine neu zu justieren."
weiterlesen

„Wir wollen Land und Leute vernetzen" - Kabinett verabschiedet Digitalisierungsbericht
29.08.2017 – Für die Landesregierung ist die voranschreitende Digitalisierung eine Gestaltungsaufgabe und Modernisierungschance für Brandenburg. Das machte der Chef der Staatskanzlei, Thomas Kralinski, bei der Vorstellung des 56-seitigen „Statusberichts zur Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg" deutlich, den das Kabinett heute beschloss. Das Land habe in diesem Prozess bereits vielfältige Aktivitäten veranlasst, gefördert und begleitet. Die Digitalisierung werde „dazu beitragen, Distanzen zwischen Menschen, aber auch zu Gütern, Dienstleistungen und Verwaltungen zu überwinden".
weiterlesen

 

Weitere Pressemitteilungen

09.11.2017   Kralinski: Die digitale Wende braucht Mut auf allen Seiten
27.10.2017   Weitere 116 Millionen Euro Landesmittel für den Breitbandausbau
23.10.2017   Kralinski: Digitale Qualifizierung an Universität Potsdam - Mit Studiengang wird bundesweit Neuland betreten