www.stk.brandenburg.de
Fritz Einladung Header

Dialogveranstaltung Demokratie 4.0

Twitternde Präsidenten, fake news und digitale Ortsvereine. Wie verändert die Digitalisierung die Demokratie, die Meinungsbildung und das gesellschaftliche Engagement?

Die Staatskanzlei startet eine Dialogreihe zu Aspekten der Digitalisierung in Brandenburg.
Die erste Dialogveranstaltung „Demokratie 4.0“ findet statt
 
am 23. August 2018 um 15:00 Uhr,
im Brandenburg-Saal der Staatskanzlei,
Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam.

Das Land Brandenburg erarbeitet bis zum Ende dieses Jahres die „Zukunftsstrategie Digitales Brandenburg“. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Veranstaltung mit Ihrer Expertise bereichern!
 
Dass die Digitalisierung sowohl Chancen als auch Risiken birgt, ist bekannt. Wie verändert sich jedoch die Demokratie, wenn: 

  • neue und nicht immer zuverlässigere Wege der Information entstehen,   
  • wenn Medien mit neuem Nutzerverhalten und alten Hürden umgehen müssen, 
  • wenn kleine Interessengruppen plötzlich Debatten dominieren,
  • wenn das klassische Vereinsleben ausstirbt, aber der digitale Ortsverein noch nicht online ist?

 

Was uns bewegt:  

  • Was macht die Digitalisierung mit der Demokratie? Wo sollten neue Instrumente genutzt werden, wo ist Skepsis und Vorsicht angebracht?
  • Demokratie lebt von verlässlichen Informationen und unabhängiger Meinungsbildung. Wie können Vielfalt und Qualität in Rundfunk, Presse und social media gesichert werden? 
  • Wo können Bürgerinnen und Bürger sich digital engagieren? Wie sieht das Wechselverhältnis zu klassischen Beteiligungsformen aus?
  • Was kann und sollte die brandenburgische Politik tun? 

 

Das sind nur einige Fragen, die wir mit Ihnen und ausgewiesenen Expertinnen und Experten diskutieren möchten. Sie haben verschiedene Möglichkeiten, sich unmittelbar in die Veranstaltung einzubringen. Ihre Anregungen werden wichtige Impulse auf dem Weg zu einer Digitalisierungsstrategie für Brandenburg sein.

Das detaillierte Programm finden Sie anbei. Moderiert wird die Veranstaltung von rbb-Moderator Ingo Bötig.

Ich freue mich auf einen spannenden Nachmittag und den digitalen und analogen Austausch mit Ihnen.
 
 
Thomas Kralinski
Staatssekretär für Medien und Digitalisierung
des Landes Brandenburg

 

 

Ablauf der Veranstaltung

Einlass ab 14:30 Uhr
Moderation: rbb-Moderator Ingo Bötig  

 

15:00 Uhr
Digitalisierung und Demokratie
Einführung und Grußwort

 

15:25 Uhr
Meinungsbildung in der digitalen Demokratie – wie können Vielfalt und Qualität in den Medien gestärkt werden?                     

Impulsvorträge von:

  • Dr. Jan Schulte-Kellinghaus, rbb-Programmdirektor
  • Annette Kümmel, stellv. Vorsitzende Verband Privater Medien VAUNET und Senior Vice President ProSiebenSat.1 Media SE, München
  • Benjamin Schrader,Geschäftsführer Märkische Allgemeine Zeitung (MAZ)
  • Marie-Teresa Weber, Public Policy Managerin facebook Deutschland, Berlin

 

16:20 Uhr
Podiumsdiskussion
Gesellschaftliches Engagement digital – eine Chance für die Demokratie?

  • Dr. Martina Weyrauch, Leiterin Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung
  • Laura-Kristine Krause, Initiative D64 – Zentrum für digitalen Fortschritt und Mitglied des Digitalbeirates des Landes Brandenburg
  • Prof. Dr. Gary S. Schaal, Politikwissenschaftler Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Sein Forschungsschwerpunkt: Wandel der Demokratie durch die Digitalisierung.
  • Dr. Mike Weber, stv. Leiter Kompetenzzentrum Öffentliche IT, Fraunhofer FOKUS, Berlin

 

18:00 Uhr
Empfang bei Brezeln und Wein

 

 

Anmeldung

Einwilligung gemäß Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Mittels dieser Datenschutzerklärung wird insbesondere über Art, Umfang und Zweck der verarbeiteten personenbezogenen Daten sowie die Ihnen zustehenden Rechte informiert.

Die Staatskanzlei des Landes Brandenburg verarbeitet bei der Wahrnehmung der ihr obliegenden, im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben personenbezogene Daten. Zu diesen Aufgaben gehören insbesondere auch die Öffentlichkeitsarbeit und dabei u.a. die Bereitstellung von Informationen für die Öffentlichkeit zum Thema Digitalisierung. Dabei nimmt die Staatskanzlei den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst.

Die Anmeldung zur Veranstaltung „Demokratie 4.0“ am 23. August 2018 sowie die Anmeldung für weitere Veranstaltungen zum Thema Digitalisierung ist nur unter Angabe personenbezogener Daten möglich. Bei Nichtbereitstellung der notwendigen Angaben ist eine Teilnahme an der Veranstaltung am 23.8.2018 und weiteren Veranstaltungen nicht möglich.

Weitere Informationen zum Datenschutz

 

Schritt 1: Ich erkläre meine Einwilligung zur Datennutzung.

Schritt 2: Ich melde mich verbindlich an.

 

 

Diese Einladung wurde erstellt von:
Schütz Brandcom Agentur für Markenkommunikation GmbH | Leibnizstraße 33 | 10625 Berlin | Tel: 030 698 087 0 | info@schuetz-brandcom.de | Geschäftsführer Steffen Schütz | Handelsregister B_64286 Amtsgericht Charlottenburg | Steuernummer 27/522/50010


Im Auftrag von:
Staatskanzlei des Landes Brandenburg | Referat 25 | Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam


Hinweis:
Eine Wegbeschreibung zur Staatskanzlei finden Sie hier. Bitte beachten Sie, dass das Parken auf dem Gelände der Staatskanzlei leider nicht möglich ist.