www.stk.brandenburg.de

Platzeck lobt kinder- und familienfreundliche Arbeit im Malteser Treffpunkt Freizeit

veröffentlicht am 31.08.2006

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die kinder- und familienfreundliche Arbeit im Malteser Treffpunkts Freizeit gewürdigt. „Kinder und Familien haben in Brandenburg Vorrang“, sagte Platzeck am Donnerstag bei einem Besuch kurz vor der offiziellen Übergabe der Einrichtung nach rund vierjährigen Umbauarbeiten. Dafür müsse sich die ganze Gesellschaft einsetzen. Die Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer im Treffpunkt Freizeit sowie von zahlreichen Vereinen, die dort wirkten, engagierten sich seit vielen Jahren in diesem Sinne. Es sei zudem gut, dass das Haus künftig noch mehr generationsübergreifende Angebote offerieren wolle. „Wir brauchen mehr vom Geist des Miteinanders und der Solidarität“, so Platzeck.

Der Treffpunkt Freizeit ist nach eigenen Angaben die größte Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Brandenburgs, die sich künftig noch stärker als Familienzentrum etablieren möchte. Es offeriert ein breit gefächertes Programm mit den Schwerpunkten Bildung, Kultur, Sport und Gesundheitserziehung nicht nur für die Jüngsten, sondern auch für Familien und Senioren. Die Begabtenförderung konzentriert sich auf die Bereiche Naturwissenschaften, Musik und Schauspiel. Zudem nutzen knapp 30 Vereine und Gruppen die technischen und räumlichen Möglichkeiten des Hauses. So proben dort der SC Fanfarenzug Potsdam, die Cheerleader des SV Babelsberg 03 und andere Tanz- und Sportgruppen.

Der Treffpunkt wurde seit Ende 2002 für rund 6,8 Millionen Euro aus öffentlichen Mitteln umgebaut und saniert. Am Samstag wird er mit einem Familienfest offiziell übergeben. Das Haus bietet Räumlichkeiten wie Theatersaal, Werkstattbereich, Turnhalle und zahlreiche Veranstaltungsräume mit einer Gesamtfläche von 2500 Quadratmetern sowie auf dem Gelände rund 15.000 Quadratmeter Freifläche. Auch während der Umbauarbeiten kamen jährlich etwa 50.000 Besucher.