www.stk.brandenburg.de

Platzeck gratuliert HFF-Präsident Wiedemann zum 60. Geburtstag – Enge Verbindung zur Praxis

veröffentlicht am 15.03.2006

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat dem Präsidenten der Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ herzlich zum 60. Geburtstag gratuliert. In einem Schreiben an Professor Dieter Wiedemann würdigte Platzeck dessen Verdienste um das hohe Ansehen der Einrichtung. Die Hochschule profitiere bereits seit mehr als einem Jahrzehnt von Wiedemanns Wissen und Können.

Wiedemann war vor kurzem zum dritten Mal als HFF-Präsident bestätigt worden. Platzeck würdigte dies als Anerkennung der bisherigen Leistungen. Weiter schrieb der Ministerpräsident: „Die HFF hat vor allem in letzter Zeit wichtige Veränderungen und Weiterentwicklungen innerhalb der Studiengänge voran getrieben. Sie öffnete sich den neuen Entwicklungen im Medienbereich.“ Wiedemanns Markenzeichen sei über die Jahre hinweg seine enge Verbindung zur Praxis geblieben.

Wiedemann habe seit 1990 in verschiedenen Funktionen für die Hochschule gewirkt. „Damit haben Sie eines der wichtigsten Kapitel dieser Institution mitgeschrieben“, unterstrich Platzeck. Darüber hinaus habe sich der Professor durch eine Vielzahl von Publikationen einen Namen gemacht.

Der brandenburgische Ministerpräsident äußerte zugleich die Hoffnung, dass Wiedemann und die gesamte Hochschule noch intensiver als bisher den guten Namen der Medienstadt Babelsberg „in die Welt tragen und auch in der unmittelbaren Umgebung des Standortes Ihren Einfluss im kulturellen und politischen Diskurs geltend machen“.