www.stk.brandenburg.de

Juwel in Teltow – Platzeck gratuliert Celon AG zum Kompetenzzentrum

veröffentlicht am 15.09.2005

Im brandenburgischen Teltow ist heute eines von weltweit drei Kompetenzzentren des renommierten Medizintechnik-Unternehmens Olympus eröffnet worden. Ministerpräsident Matthias Platzeck, der gemeinsam mit dem japanischen Botschafter und hochrangigen Vertretern des japanischen Olympus-Mutterkonzerns an der Zeremonie teilnahm, nannte die Olympus/Celon AG ein „Juwel am Standort Teltow“.

Das Unternehmen Celon, das sich 1999 gegründet hatte, gehöre heute zu den „innovativsten Firmen der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg“, so Platzeck. Mit dem Einstieg von Olympus habe das Unternehmen seine Perspektiven „deutlich ausbauen und verbessern“ können. Platzeck erinnerte daran, dass das Land über die ZukunftsAgentur Brandenburg die Celon AG vor allem durch Technologie- und Patentförderung unterstützt hatte. Das Land habe die Potenziale der Firma früh erkannt. Olympus/Celon werde „auch künftig im Land Brandenburg einen verlässlichen Partner haben“, versicherte der Ministerpräsident.

Platzeck machte deutlich, dass das wissenschaftliche Umfeld in der Hauptstadtregion für Unternehmen wie Olympus/Celon „wie geschaffen ist“. Biotechnologie und Medizintechnik seien in der gesamten Region, aber auch speziell am Standort Teltow zu Hause. Sieben Universitäten, 21 Hoch- und Fachhochschulen, 21 Leibnitz-Institute, sieben Institute der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und mehr als ein Dutzend Forschungseinrichtungen des Bundes sowie eine Vielzahl privatrechtlicher Zentren böten die entsprechende Infrastruktur. Diese Dichte sei einmalig in Deutschland, so Platzeck.

Das Unternehmen beschäftigt über 35 Mitarbeiter in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Produktion sowie Marketing und Vertrieb. Mit einem jährlichen Wachstum von rund 40 Prozent ist die Celon AG bereits seit Ende 2002 profitabel. Die Olympus Winter & Ibe GmbH erwarb im Mai 2004 die Mehrheit an der Gesellschaft.

Der Erfolg der Celon AG gründet sich auf die Erfahrungen im Bereich der minimal invasiven Thermotechnologie sowie auf eine Vielzahl internationaler Patente.

Weitere Infos: www.celon.com