www.stk.brandenburg.de

Platzeck eröffnet 15. Stadionfest Königs Wusterhausen

veröffentlicht am 27.05.2008

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat heute das 15. Stadionfest in Königs Wusterhausen eröffnet. Mit dem traditionellen Leichtathletik-Fest im „Stadion der Freundschaft“ werde die „Region zu einem Schauplatz für ein herausragendes sportliches Ereignis, das viele Menschen zusammenbringt“, sagte Platzeck.

Der Ministerpräsident wertete es als gutes Zeichen der gemeinsamen Sportregion Berlin-Brandenburg, dass die enge Zusammenarbeit zwischen dem Stadionfest in Königs Wusterhausen und dem Internationalen Stadionfest ISTAF Berlin auch dieses Jahr fortgesetzt wird. Platzeck sagte: „Beide Veranstaltungen finden auch in Vorbereitung auf die Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2009 in Berlin statt. In einigen Disziplinen ist Königs Wusterhausen eine Etappe auf dem Weg zum 67. Internationalen Stadionfest (ISTAF) in Berlin am 1. Juni und zu den Olympischen Spielen in Peking.“

Erfreut zeigte sich Platzeck über die Teilnahme vieler junger Menschen am Leichtathletik-Fest: „Die Schülerwettbewerbe stellen unter Beweis, dass der Nachwuchs im Sport fest verwurzelt ist. Der gemeinsame Wettbewerb macht Spaß und gibt jungen Menschen viel für die eigene Zukunft.“ Platzeck dankte allen ehrenamtlichen Helfern sowie den Sponsoren, die das Fest ermöglicht hätten.

Insgesamt treten beim Stadionfest rund 120 Sportlerinnen und Sportlern aus 25 Ländern zu den Wettkämpfen an.