www.stk.brandenburg.de

Deutsch-polnische Seniorenmesse „die 50plus“ in Prenzlau: Angebote für Menschen mitten im Leben

veröffentlicht am 28.03.2008

Mit einer Fachtagung und einer Besuchermesse findet in Prenzlau unter dem Motto „die 50plus – für Menschen mittendrin“ die 1. deutsch-polnische Seniorenmesse statt. Anliegen beider Veranstaltungen ist es, mit Wirtschafts- und Sozialpartnern die Chancen des Demografischen Wandels für die Gestaltung ländlicher Räume zu diskutieren, sowie Angebote, Produkte und Projekte dafür zu präsentieren.

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Appel, begrüßte die Aktion: "Ich freue mich sehr über diese Initiative aus dem Nordosten unseres Landes, über das gute Zusammenwirken von allen Akteuren der ländlichen Entwicklung. Ganz besonders hervorheben möchte ich jedoch, dass hier über die Uckermark hinaus gedacht und eine polnisch-deutsche Veranstaltung auf die Beine gestellt wurde - was auch in der Übernahme der Schirmherrschaften durch Ministerin Ziegler und Marschall Obrycki zum Ausdruck kommt. Ich hoffe, dass die Tage von Prenzlau einen weiteren Beleg dafür liefern werden, wie sehr die Menschen beiderseits von Oder und Neiße bereits gemeinsam handeln und ihre Probleme Hand in Hand lösen", schrieb Appel in einem Grußwort.

Mit der Veranstaltung näherten sich Experten, aber auch Bürgerinnen und Bürger aus der Uckermark und aus dem benachbarten Polen einem brisanten Thema. Denn angesichts des Geburtenrückganges, der Alterung der Bevölkerung und der Abwanderung insbesondere junger Menschen bestimme der Demografische Wandel zunehmend die Diskussion in Medien und Politik. Viele Menschen fragten sich, wie sie angesichts dieser Entwicklung in Brandenburg eine Perspektive für sich haben können. Leider werde die Diskussion oftmals zu einseitig geführt. Deshalb sei ein Umsteuern und Umdenken erforderlich. Aus Sicht Appels wird das nur gelingen, „wenn wir ehrlich mit dem Thema umgehen, die Realitäten anerkennen und die Herausforderungen annehmen. Erst dann ist es möglich, konkrete Chancen vor Ort zu entdecken und sie zu nutzen“. Dieses Anliegen werde mit den Veranstaltungen am Freitag und Samstag in Prenzlau verfolgt.