www.stk.brandenburg.de

Schüler entdecken die EU in Schule und Wirtschaft

veröffentlicht am 05.02.2008

Das EU-Projekt „Europa im Blick – Schule und Wirtschaft zusammen bringen“ findet in den dafür festgelegten vier Brandenburger Modellregionen großen Zuspruch. Dies meldet die Februar-Ausgabe des Europa-Newsletters der Landesregierung am Montag in Potsdam. Die rege Projekt-Nachfrage ist dem Report zufolge ein Beleg dafür, dass das Interesse an einer weiteren flächendeckenden Vermittlung der Idee der europäischen Integration im Land groß ist. Die Modellregionen sind Havelland, Märkisch-Oderland, Oberspreewald-Lausitz und die Stadt Brandenburg/Havel. Veranstaltungen der Reihe "Europa im Blick" werden dort seit Oktober 2007 angeboten.

Das Projekt will Wissensdefizite in punkto Europäischer Union beheben. Die Schüler sollen dabei insbesondere die Bedeutung des Europäischen Sozialfonds (ESF) für das Land Brandenburg kennen lernen. Die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft kann im Rahmen des Projektes auf vielfältige Weise gestaltet werden: Projekttage, Besuch in ESF-geförderten Betrieben, Unterricht und Info-Veranstaltungen. Das Projekt wird mit insgesamt 45.000 Euro gefördert. In der Europawoche, die in diesem Jahr in den Zeitraum zwischen dem 2. und dem 11. Mai fällt, soll eine Projektbilanz gezogen werden.

Schulen und Unternehmen in den vier betreffenden Kreisen mit Interesse an dem Projekt können sich wenden an die Gesellschaft für Europa- und betriebswirtschaftliche Kommunalpolitik (GEKO) e.V., Friesenstr. 11, 10965 Berlin (Tel.: 030 - 39209200, Fax: 030 - 39209199, E-Mail: info@gekoberlin.de) und die bbw Akademie für Weiterbildung GmbH, Schlaatzweg 1, 14473 Potsdam, Tel: +49 331 20018-0, Fax: +49 331 20018-19, E-Mail: potsdam@bbw-gruppe.de.

Im Februar werden Schüler folgender Einrichtungen auf Betriebsbesuche vorbereitet:

08.02.: Heinitz-Gymnasium, Rüdersdorf
11.02.: Marie-Curie-Gymnasium, Dalgow-Döberitz
12.02.: Oberstufenzentrum, Seelow
13.02.: Gesamtschule Immanuel Kant, Falkensee
14.02.: Paul-Fahlisch-Gymnasium, Lübbenau
15.02.: Emil-Fischer-Gymnasium, Schwarzheide
21.02.: Oberstufenzentrum Lausitz, Seedlitz

Weitere Infos zu Fragen rund um die EU im Europa-Newsletter der Landesregierung: Interessenten können sich unter stk.brandenburg.de
anmelden.