www.stk.brandenburg.de

Appel ehrt „Ehrenamtler des Monats“ Januar – Katja vom Wege betreibt Auffangstation für Tiere

veröffentlicht am 03.01.2008

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Clemens Appel, hat heute in Niederlehme (Königs Wusterhausen) die brandenburgische Landesauszeichnung "Ehrenamtler des Monats" überreicht. Sie ging für den Monat Januar an die Betriebswirtin Katja vom Wege für ihren Einsatz für Wildvögel und Igel. Appel überbrachte die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten sowie den Ehrenamtsfüller „Engagiert für Brandenburg“. Der Staatssekretär würdigte das Engagement Frau vom Weges, das eine „landesweite Vorbildfunktion“ habe.

Katja vom Wege betreibt seit dem Jahr 2000 auf ihrem Privatgrundstück im Königs Wusterhausener Ortsteil Niederlehme ehrenamtlich eine Auffang- und Auswilderungsstation für Wildvögel und Igel. Die Tiere werden ihr von der Polizei, Mitarbeitern von Tierheimen, Tierärzten oder Privatpersonen gebracht. „Sie ist sehr tierlieb und hat daraus eine Berufung gemacht“, würdigte Appel die Motive Frau vom Weges für ihre ehrenamtliche Arbeit.

Im Frühjahr und Sommer zieht Katja vom Wege insbesondere Wildvögel groß und pflegt verletzte und kranke Tiere, damit diese im Herbst ausgewildert werden können. 2007 hat sich Frau vom Wege um insgesamt 47 Vögel gekümmert. Zur Zeit befinden sich 24 Igel in ihrer Obhut.

Katja vom Wege hat sich im Laufe der Zeit tiermedizinisches Wissen angeeignet, das sie nun auch beruflich nutzen will. Ab dem kommenden Wintersemester möchte sie an der Freien Universität Berlin Tiermedizin studieren.

Die Landesregierung praktiziert die Anerkennung für den „Ehrenamtler des Monats“ seit September vergangenen Jahres. Sie reagierte damit auf eine Bitte von ehrenamtlich Engagierten, die Anerkennungskultur im Land zu verbessern.