www.stk.brandenburg.de

Platzeck würdigt wachsende Rolle Rheinsbergs als Kulturstadt – „Siegfried-Matthus-Arena“ eröffnet

veröffentlicht am 08.12.2007

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat die neue Mehrzweckhalle „Siegfried-Matthus-Arena“ im Rheinsberger Hafendorf als Zeichen für die stetig wachsende Bedeutung der Stadt als kulturelles und touristisches Zentrum gewürdigt. „Rheinsberg ist dank seiner Kammeroper weit über die Grenzen Brandenburgs hinaus ein Inbegriff für Niveau und Qualität in Sachen Oper und Klassik und ein Anziehungspunkt für Kulturbegeisterte. Mit der Arena wurde nun ein weiterer Ort geschaffen, der als Spielstätte genutzt werden kann“, sagte Platzeck heute beim Festkonzert der Kammeroper Schloss Rheinsberg zur Eröffnung der Halle.

Siegfried Matthus habe als künstlerischer Leiter der Kammeroper mit dem alljährlichen Festival für Nachwuchssänger etwas Einmaliges geschaffen, betonte Platzeck. „Rheinsberg wurde durch dieses Engagement zur Festivalstadt und zum Gastgeber für die Weltelite einer jungen Sängergeneration.“

Der Ministerpräsident fügte hinzu: „Dieser Glanz strahlt über die Stadt und die Ostprignitz hinaus. Das zeigt sich nicht zuletzt an der steigenden touristischen Bedeutung Rheinsbergs als Kulturstadt im Norden Brandenburgs. Die gute wirtschaftliche Entwicklung zeugt ebenfalls davon, dass ein kultureller Anziehungspunkt wie die Kammeroper es vermag, viele Menschen anzulocken.“

Für Aufführungen der Kammeroper stehe mit der Arena nun eine weitere Spielstätte zur Verfügung, sagte Platzeck. Das neu entstandene Hafendorf mit seinen zahlreichen Attraktionen und Übernachtungsmöglichkeiten biete für die weitere wirtschaftliche und touristische Entwicklung der Region neue Perspektiven.

Platzeck dankte allen Sponsoren, die sich für die Kammeroper engagieren. Zugleich unterstrich er, in der Landesregierung habe die Kammeroper „einen zuverlässigen Partner“.