www.stk.brandenburg.de

Veranstaltung in der Landesvertretung: Würdigung für Günter de Bruyn

veröffentlicht am 28.10.2021

Der märkische Schriftsteller und „Brandenburger Kopf" Günter de Bruyn wäre am 1. November 95 Jahre alt geworden. Zu Ehren des vor gut einem Jahr verstorbenen Trägers zahlreicher Literaturpreise sowie des Brandenburger Landesordens laden die Landesvertretung, die Günter-de-Bruyn-Stiftung und das Kleist-Museum Frankfurt (Oder) am kommenden Montag zu einer Würdigung.


Wo: Landesvertretung Brandenburg, In den Ministergärten 3, 10117 Berlin


Wann: Montag, 01. November 2021, 11.00 Uhr


Kulturstaatssekretär Tobias Dünow, die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Jutta Jahns-Böhm, der Vorsitzende der Günter-de-Bruyn-Stiftung, Wolfgang de Bruyn, sowie die bisherige Direktorin des Kleist-Museums, Hannah Lotto Lund, begrüßen die Gäste.


Im Anschluss wird das neue Buch „Günter de Bruyn - Schreibwelten. Zwischen märkischer Kulturgeschichte und deutsche Gegenwart" vorgestellt. Darin setzen sich die Herausgeberinnen und der Herausgeber Christiane Barz, Hannah Lotte Lund und Wolfgang de Bruyn mit dem Schaffen des Autors auseinander. Mit ihnen diskutiert am Montag Literaturhistoriker Peter Walther.


Ferner wird ein soeben erschienenes Buch von Günter de Bruyn präsentiert: „Die neue Undine" war der letzte Text, den er vor seinem Tod abschloss.


Es liest Hanns Zischler, musikalische Begleitung Jacek Faldyna, anschließend kleiner Empfang.


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.


Es gilt die 3G-Regel. Anmeldung bitte unter veranstaltungen@lv.brandenburg.de.

Pressemitteilung als PDF (application/pdf 226.1 KB)