www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Woidke und Heil in der Uckermark

Ministerpräsident und Bundesarbeitsminister informieren sich über Ausbildung, Arbeitsmarktintegration und Pflege

veröffentlicht am 01.08.2019

Ministerpräsident Dietmar Woidke empfängt am kommenden Mittwoch (7. August) Bundesarbeitsminister Hubertus Heil in der Uckermark. Auf dem Programm stehen Gespräche in der Papierfabrik der LEIPA Group und beim Verein MUG („Mit Uns Gelingt's") in Schwedt sowie im AWO-Pflegeheim „Offenes Herz" in Eberswalde.


Bei LEIPA informieren sich Woidke und Heil im Gespräch mit Geschäftsführer Peter Probst und Beschäftigten vor allem über die Ausbildung von jungen Fachkräften. LEIPA ist mit mehr als 1.000 Beschäftigten und derzeit 65 Azubis einer der größten Arbeitgeber und ein Vorzeigeunternehmen in Sachen Ausbildung im Nordosten Brandenburgs. Das Unternehmen war bereits zweimal Gewinner des Brandenburgischen Ausbildungspreises.


Der vor 25 Jahren gegründete MUG Brandenburg e.V. kümmert sich vor allem um die Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt. Er betreibt unter anderem Projekte im Denkmal-, Natur- und Artenschutz sowie im sozialen Bereich. Arbeitsschwerpunkt ist die Uckermark mit den Standorten Schwedt und Prenzlau, aber auch an anderen Orten wie Potsdam ist MUG aktiv. Der Anteil der Langzeitarbeitslosen an allen Arbeitslosen ist in der Uckermark mit über acht Prozent mehr als doppelt so hoch als im Landesdurchschnitt.


Im Pflegeheim „Offenes Herz" der Arbeiterwohlfahrt in Eberswalde werden derzeit 60 Menschen betreut. Woidke und Heil wollen mit Bewohnern über deren Situation und die Heimkosten reden. Im Gespräch mit Pflegern informieren sie sich über die Arbeitsbedingungen und die Gehälter. Die Bundesregierung hat im Juni einen Gesetzentwurf für höhere Löhne in der Kranken- und Altenpflege auf den Weg gebracht. Ein neu gegründeter Arbeitgeberverband unter Federführung der AWO will mit der Gewerkschaft ver.di einen repräsentativen Tarifvertrag aushandeln. Woidke hat sich bereits mehrfach auch für eine grundlegende Reform der Pflegefinanzierung ausgesprochen, um Betroffene und deren Angehörige von hohen Kosten zu entlasten.


Folgende Programmpunkte sind presseöffentlich:


Mittwoch, 7. August 2019


12.15 Uhr       
LEIPA Group

Besuch der Ausbildungsstätte
Besichtigung eines Teils des Werks
Ort:               
LEIPA Group, Kuhheide 34, 16303 Schwedt/Oder


13.15 Uhr        
MUG Brandenburg e.V.

Vorstellung des Vereins und seiner Projekte
Rundgang durch das Haus mit Besichtigung der Kreativwerkstatt und des Sozialbetriebs
Ort:
               
MUG e.V., Passower Chaussee 16, 16303 Schwedt/Oder


15.00 Uhr        
AWO-Pflegeheim „Offenes Herz"

Rundgang durch den Wohnbereich I im Erdgeschoss
Gespräch mit einer Bewohnerin
Gespräch mit Pflegern, Azubis, Bewohnern und Vertretern der Arbeiterwohlfahrt
Ort:
                 
Pflegeheim „Offenes Herz", Ringstraße 52, 16227 Eberswalde


Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Bei allen Besuchsterminen stehen die Ansprechpartner für Statements zur Verfügung.


Wichtig: Aus organisatorischen Gründen bitten wir um formlose Anmeldung im Presseamt der Staatskanzlei Brandenburg unter presseamt@stk.brandenburg.de bis Montag, 18.00 Uhr.


Pressemitteilung als PDF (application/pdf 250.2 KB)