www.stk.brandenburg.de

Woidke begrüßt Bundesumweltministerin Svenja Schulze zum Antrittsbesuch im Land Brandenburg

veröffentlicht am 27.11.2018

Bundesumweltministerin Svenja Schulze stattet am kommenden Freitag (30. November) Brandenburg ihren Antrittsbesuch ab. Sie wird dabei von Ministerpräsident Dietmar Woidke und Umweltsstaatssekretärin Carolin Schilde  begleitet. Stationen sind Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide im havelländischen Elstal sowie das Entsorgungs- und Recycling-Unternehmen ERV GmbH in Velten im Landkreis Oberhavel.


Das Besuchsprogramm ist presseöffentlich:


13.30 Uhr        


Besuch Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide,


Ort:  Zur Döberitzer Heide 10, 14641 Elstal,


Treffpunkt ist ein Pkw-Parkplatz mit einer Infotafel zur Döberitzer Heide. Zu erreichen:  aus Berlin kommend, Abfahrt auf der B5, Richtung Nauen, Elstal/Karls Erdbeerhof/Döberitzer Heide, an der Abfahrt über die B5 Brücke fahren, am Erdbeerhof vorbei. 300 Meter weiter am Kreisel/Busschleife ist der Parkplatz.


Begrüßung durch den Vorsitzenden des Stiftungsrats, Fritz Brickwedde, den Geschäftsführenden Vorstand, Michael Beier, den Bereichsleiter Naturschutz, Hannes Petrischak, und den Projektleiter der Stiftung für die Döberitzer Heide, Peter Nitschke, Fahrt mit Geländewagen der Stiftung in die Kernzone


Die Heinz Sielmann Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, Natur für Menschen erlebbar zu machen, damit sie deren Wert schätzen lernen. Ziele sind der Erhalt der Artenvielfalt, die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für den Naturschutz und die Bewahrung des filmischen Erbes vom Naturfilmpionier Heinz Sielmann. In der Döberitzer Heide hat die Stiftung auf dem früheren Truppenübungsplatz „Döberitz" fast ausgestorbene Wildtierarten angesiedelt. Auf etwa 3.600 Hektar leben heute rund 90 Wisente, 24 Przewalski-Pferde und 90 Rothirsche.


Die Heinz Sielmann Stiftung hat in diesem Jahr vom Land eine Zusage über mehr als 2 Mio Euro aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) zur Landschaftspflege und Verbesserung der Pflegefähigkeit des europäischen Schutzgebiets Döberitzer Heide-Ferbitzer Bruch erhalten. Bereits im vergangenen Jahr setzte die Stiftung Fördermittel in Höhe von rund 2,7 Millionen Euro in Landschaftspflegemaßnahmen um.


15.00 Uhr                    


Besuch ERV GmbH, Entsorgung-Recycling-Verwertung


Ort: Breite Straße 47 a, 16727 Velten


Treffpunkt ist vor dem Hauptgebäude


Begrüßung durch den Geschäftsführer Peter Heydenbluth,


Betriebsrundgang mit Erläuterungen


 


Das mittelständische Entsorgungs-, Recycling- und Dienstleistungsunternehmen unter dem Geschäftsführer Peter Heydenbluth, zugleich Präsident der IHK Potsdam, verwertet und entsorgt seit 1994 an drei Standorten in seinen Anlagen verschiedene Abfallarten. Dazu gehören auch gefährliche Abfälle, die Entsorgung von Bauabfällen sowie die Verwertung gebrauchter Fette. In Velten werden Altfette aus der Gastronomie, Großküchen, Krankenhäusern entsorgt beziehungsweise behandelt, sodass diese weiterverwertet werden können.

Pressemeldung als PDF (application/pdf 116.9 KB)