www.stk.brandenburg.de

Woidke: „Wirtschaftsregion Prignitz ist Lokomotive der Energiewende“

veröffentlicht am 25.04.2014

Nach den Worten von Ministerpräsident Dietmar Woidke nimmt die Wirtschaftsregion Prignitz eine wichtige Vorreiterrolle bei den Erneuerbaren Energien ein. „Die Prignitz ist eine regelrechte Lokomotive der Energiewende. Nicht nur bei der Stromerzeugung“, sagte Woidke heute auf dem Unternehmerball der Wirtschaftsinitiative Westprignitz in Wittenberge.


So verfüge die Region beispielsweise mit der Power-to-Gas-Anlage in Falkenhagen über ein besonders innovatives Projekt zu Energiespeicherung. Woidke betonte: „Ohne die Entwicklung leistungsfähiger Speichertechnologien wird die Energiewende nicht gelingen. Diese Erkenntnis muss bei allen Entscheidungsträgern auch nachhaltig ,abgespeichert‘ werden.“


Besonders gut aufgestellt sieht Woidke die Prignitz zudem in punkto Know-How und neue Arbeitsplätze. Im vergangenen Jahr sei es gelungen, weitere Unternehmen für den Standort zu gewinnen. Aber auch in der Tourismuswirtschaft habe sich eine Menge getan. Woidke wörtlich: „Die Prignitz ist und bleibt ein Paradies für Radler, Naturliebhaber und Entdecker.“



Der Ministerpräsident versicherte, dass die Landesregierung der märkischen Wirtschaft auch in Zukunft als verlässlicher Partner zur Seite stehen wolle. „Deshalb hat die Landesregierung in den vergangenen Jahren wichtige Weichen für Wachstum und Innovation gestellt. Dazu gehört auch die Neuausrichtung der Förderpolitik im Land. Und die vielversprechende Entwicklung der regionalen Wachstumskerne macht deutlich, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Woidke.