www.stk.brandenburg.de

Jugendarbeit fördern - Kooperationsprojekt
„Kinder.Stiften.Zukunft“ ist Demografie-Beispiel

veröffentlicht am 05.11.2012

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, ehrt am kommenden Donnerstag das Kooperationsprojekt “Kinder.Stiften.Zukunft“ als Demografie-Beispiel des Monats November. Er überreicht die Auszeichnung bei einem Besuch der Jugendwerkstatt Hönow. Das Projekt ist eine gemeinsame Initiative des Landkreises Märkisch-Oderland, des Kreis-Kinder- und Jugendrings Märkisch-Oderland und der Lokalen Aktionsgruppe Märkische Seen. Ziel ist es, Vereine und Initiativen für junge Menschen mit Förderern zusammenzubringen, um nachhaltige Effekte für die Kinder- und Jugendarbeit zu erzielen.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen.

Wann: Donnerstag, 08. November 2012, 13.30 Uhr
Wo: Jugendwerkstatt Hönow, Dorfstr. 26a, 15366 Hoppegarten/OT Hönow

Hinweis: Eine Woche danach, am 14. November, wird eine Fachtagung in Strausberg die Akteure zusammenbringen. Es handelt sich um die erste Veranstaltung dieser Art in den ostdeutschen Bundesländern. Das Projekt lehnt sich an ein Konzept der Bertelsmann Stiftung an, die dazu bereits Kongresse in Berlin und anderen Großstädten durchführte und auch bei der Fachtagung in Strausberg beratend zur Seite steht.

Mit dem Demografie-Beispiel des Monats zeichnet die Staatskanzlei nachahmenswerte Projekte aus, um den Herausforderungen des demografischen Wandels zu begegnen. Sie sind nachzulesen auf dem „Marktplatz der Möglichkeiten“ auf
http://www.stk.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.278507.de