www.stk.brandenburg.de

Platzeck: Lebenslanges Lernen wichtig für alle

veröffentlicht am 19.04.2012

Die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen wird nach den Worten von Ministerpräsident Matthias Platzeck in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Bestens ausgebildete Menschen seien sowohl für die Weiterentwicklung der demokratischen Gesellschaft als auch für die Sicherung und den Ausbau des Wirtschaftsstandortes ein Garant, sagte Platzeck heute bei den 14. Brandenburger Unternehmertagen in Potsdam als Schirmherr der Veranstaltung.

Die heutige Arbeitswelt sei geprägt durch ständig neue Techniken und Erkenntnisse, sagte Platzeck. Umso wichtiger sei die berufliche Weiterbildung. Das gelte für alle Altersgruppen. Platzeck: „Kein Unternehmen sollte auf das große Potential und die Erfahrungen älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer verzichten, nur weil diese für eine neue Entwicklung zunächst geschult werden müssen.“ Der Ministerpräsident unterstrich zugleich, dass das Führungspersonal in den Unternehmen durch eigene Qualifizierung entscheidend dazu beitragen kann, in den Firmen ein Klima zu entwickeln, in dem Weiterbildung wertgeschätzt wird.

Die Landesregierung unterstütze berufliche Weiterbildung durch verschiedene Maßnahmen, sagte Platzeck. Das sei nicht nur für die Fachkräftesicherung wichtig, sondern helfe auch den Firmen, die durch kompetente Mitarbeiter im Wettbewerb punkten können.