www.stk.brandenburg.de

BRANDENBURG-TAG in Schwedt: Größte Feier zum 20. Geburtstag des Landes

veröffentlicht am 31.08.2010

Die Landesregierung lädt die Brandenburgerinnen und Brandenburger sowie die Nachbarn in Berlin und Polen zum 12. Landesfest am Samstag und Sonntag nach Schwedt/Oder ein. „Wir freuen uns auf die größte Geburtstagsfeier zum 20-jährigen Bestehen des Landes Brandenburg“, sagte Ministerpräsident Matthias Platzeck heute in Potsdam. Der BRANDENBURG-TAG unter dem Motto „Rendezvous in Schwedt. Adler trifft Pipeline!“ werde sowohl buntes Volksfest als auch Leistungsschau von Wirtschaft, Handwerk, Landwirtschaft, Kultur, Sport und Tourismus sein – und natürlich ein Riesenspektakel für die ganze Familie.

„Schwedt ist genau der richtige Gastgeber, denn die Stadt steht stellvertretend für viele märkische Geschichten von Umbruch und Aufbau“, sagte Platzeck auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Bürgermeister von Schwedt/Oder, Jürgen Polzehl. Der Ministerpräsident fügte hinzu: „Wir wollen auf dem Fest die erfolgreiche Entwicklung des Landes in den vergangenen zwanzig Jahren zeigen, die Leistungen Einzelner würdigen und ihrem Engagement eine Plattform der Anerkennung geben – als Ansporn auch für andere, sich für unser Land einzubringen.“ Er verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass Brandenburg mit einem Anteil von 33 Prozent ehrenamtlich Tätiger in der Bevölkerung den Spitzenplatz in ganz Ostedeutschland belege. „Vereine, Initiativen und Gruppen aus ganz Brandenburg informieren auf einer eigenen Ehrenamts-Meile über bürgerschaftliches Engagement. Beispiele für den Umgang mit dem demografischen Wandel werden auf einem Marktplatz der Möglichkeiten vorgestellt“, so Platzeck.

Beim 12. BRANDENBURG-TAG sind vier Festbereiche geplant. Zu den Highlights des Landesfestes gehört in diesem Jahr ein großer Festumzug „HeimatLand Brandenburg“, der das 20. Jahr der Neugründung Brandenburgs als Thema aufgreift. Im Landeszelt können Besucherinnen und Besucher Mitglieder der Landesregierung treffen und sich über deren Arbeit informieren. Neben einem vielfältigen Bühnenprogramm wird Samstagabend die Stadtbrücke zur Bühne mit Artistik, Musik und Feuerwerk. Auf dem BRANDENBURG-TAG werden sich zudem die brandenburgischen Partnerregionen aus Polen und Rumänien präsentieren.

Alle Infos zum Programm in den verschiedenen Festbereichen finden Sie unter
landesfest.de.

siehe auch: Video-Einladung des Ministerpräsidenten