www.stk.brandenburg.de

Brandenburg freut sich auf Deutschen Wandertag 2012 im Fläming – Platzeck informiert sich vor Ort über Vorbereitungen

veröffentlicht am 29.04.2010

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat sich heute vor Ort über den Vorbereitungsstand für den 112. Deutschen Wandertag 2012 im Fläming informiert. Bei seinem Besuch im Landkreis Potsdam-Mittelmark enthüllte er das kürzlich verliehene Qualitätsgütesiegel für den 147 km langen Burgenwanderweg.

„Das Zertifikat ist Auszeichnung und Ansporn für den Fläming, der damit in Brandenburg seine führende Rolle als Wanderregion unterstreicht und zugleich auch deutschlandweit mithalten kann. Ich bin überzeugt, dass der Deutsche Wandertag in zwei Jahren Menschen aus allen Teilen der Bundesrepublik nicht nur anlocken, sondern auch von den landschaftlichen Reizen und kulturellen Werten des Flämings überzeugen wird. Diese einmalige Chance gilt es nutzen und dafür alle Kräfte für eine gute Vorbereitung zu bündeln, appellierte Platzeck.

Der Burgenwanderweg entlang der vier Flämingburgen Eisenhardt in Bad Belzig, Wiesenburg, Rabenstein und der Bischofsresidenz Ziesar gehört zu bundesweit erst 23 Wanderwegen, denen Qualitätszertifikat des Deutschen Wanderverbands bisher verliehen wurde.

Neben dem Burgenwanderweg wird auch die Verknüpfung von Wandern und Gesundheitswirtschaft eine zentrale Rolle im Konzept des 112. Deutschen Wandertages vom 20. – 25. Juni 2012 im Fläming spielen.