www.stk.brandenburg.de

Platzeck unterstützt Familienprojekt des Exploratoriums

veröffentlicht am 07.07.2009

Die Landesregierung unterstützt ein Familienprojekt der wissenschaftlichen Mitmachwelt für Kinder, Exploratorium Potsdam. Für den „Lernort Familie“ stellt Ministerpräsident Matthias Platzeck 10.000 Euro aus Lottomitteln zur Verfügung. Durch das Projekt sollen Eltern dazu angeregt werden, gemeinsam mit ihren Kindern die Welt der Naturwissenschaften zu entdecken.

Platzeck betonte: „Naturwissenschaftliche Bildung, Innovation und wirtschaftlicher Erfolg gehören untrennbar zusammen. Deshalb ist es auch so wichtig, bei Kindern schon frühzeitig das Interesse an Biologie, Chemie, Physik und Mathematik zu wecken. Im Exploratorium können sich Eltern dafür Anregungen holen, um anschließend gemeinsam mit ihren Söhnen und Töchtern spannende Stunden zu verbringen.“

Seit Eröffnung des Exploratoriums im September 2006 in Potsdam-Babelsberg kamen bislang rund 230.000 Besucher in die wissenschaftliche Mitmachwelt. An 130 interaktiven Exponaten sollen dort insbesondere Kinder ab dem Vor- und Grundschulalter eigenständig Lösungen erkennen und Antworten spielerisch entdecken. Beim „Lernort Familie“ werden ab dem nächsten Schuljahr Kinder und Eltern zu einem von ihnen gewählten Thema getrennt Experimentierkurse besuchen. Anschließend treffen sie sich zum gemeinsamen Ausstellungsrundgang. Das Projekt wurde gemeinsam mit der Stiftung Großes Waisenhaus entwickelt.