www.stk.brandenburg.de

Platzeck startet „Run for Help“: Schüler setzen sich für Multiple Sklerose Erkrankte ein

veröffentlicht am 05.05.2009

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat heute den Startschuss für den „Run for Help“ gegeben, einer Benefizaktion zugunsten von Multiple Sklerose Erkrankten. Platzeck sagte auf der Eröffnungsveranstaltung in Petersha-gen/Eggersdorf, „Run for Help“ sei ein „Zeichen dafür ist, dass Menschen mit Behinderung unsere volle Unterstützung und Anerkennung haben“. Die Benefizaktion wird von Schulen zusammen mit der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) Landesverband Brandenburg durchgeführt. Hunderte Schüler werden in der Aktionswoche für jeden gelaufenen Kilome-ter Benefizgelder von selbst gesuchten Sponsoren einnehmen, die an Mul-tiple Sklerose Erkrankten zu Gute kommen.

Platzeck unterstrich die gelungene Verbindung von Pädagogik und solidarischer Verantwortung. „Die DMSG hat Unterrichtsmaterialien über die Multiple Sklerose erarbeitet, die teilnehmenden Kinder setzen sich aktiv mit dem Thema Behindertsein auseinander“, so Platzeck. „Durch ihr Mitwirken übernehmen sie Verantwortung für Menschen mit Behinderung und lernen für eine solidarische Gesellschaft einzustehen.“

Einen besonderen Stellenwert erhalte die Veranstaltung durch den heutigen Europäischen Tag zur Gleichstellung behinderter Menschen und den Europatag, so der Ministerpräsident. Damit werde der „Run for Help“ auch ein Stück gelebtes Europa. Der Ministerpräsident dankte allen ehrenamtlichen Helfern im Umfeld der Aktion, den Organisatoren, Sponsoren und den Schülerinnen und Schülern.