www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis - „Europäisches Jahr“: Harms an der FH Brandenburg/Havel

veröffentlicht am 09.03.2009

Um die Förderung von Talenten, Technologien und Toleranz in Brandenburg/Havel geht es bei einer Diskussionsrunde an der Fachhochschule der Stadt. Das Gespräch steht im Zeichen des „Europäischen Jahres der Kreativität und Innovation 2009“. An der Veranstaltung nehmen Europastaatssekretär Dr. Gerd Harms, Fachhochschul-Präsident Dr. Hans-Georg Helmstädter, Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur sowie von Ämtern und Verbänden teil.

Bei der Veranstaltung sollen Themen wie Internationalisierung, Kooperationen zwischen Stadt und Fachhochschule sowie Schulen, Unternehmen und Kultureinrichtungen, lebenslanges Lernen, Fachkräftesicherung sowie Schaffung eines sozialen Umfelds für kreative Köpfe aus Deutschland und dem Ausland besprochen werden. Dazu werden unter anderen der Vorstandsvorsitzende von Rapid Eye, Wolfgang Biedermann, der Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung, Hans-Joachim Freund, und der Leiter des Event-Theaters, Hank Teufer, sprechen. Harms betonte: „Kreativität und Innovation sind auf allen Feldern der Gesellschaft notwendig, um Entwicklung und neue Lösungen zu ermöglichen. Die Landesregierung will das ‚Europäische Jahr’ nutzen, um einen Anstoß zu geben, dass sich noch mehr Menschen mit neuen Ideen einbringen, um ihre Stadt und ihr Land voranzubringen.“

Medienvertreter sind herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen

am 12. März 2009, 10.00 Uhr
im Senatssaal (Raum 405) der Fachhochschule Brandenburg

Das „Europäische Jahr der Kreativität und Innovation“ wurde von der EU-Kommission als Initiative angelegt, die nicht nur Kultur und Bildung, sondern auch andere Felder wie Unternehmens-, Medien-, Forschungs-, Sozial- und Regionalpolitik sowie die Entwicklung des ländlichen Raums einbezieht. Die Aktivitäten sollen ein innovations- und kreativitätsfreundliches Umfeld schaffen und Impulse für ein langfristiges politisches Engagement geben.