www.stk.brandenburg.de

Platzeck bei Schlüsselübergabe für das neu errichtete Feuerwehrgerätehaus in Neuseddin

veröffentlicht am 06.03.2009

Ministerpräsident Matthias Platzeck hat der Freiwilligen Feuerwehr Neuseddin ein neu errichtetes Gerätehaus übergeben. Bei einer Feierstunde am Freitag würdigte Platzeck besonders die ehrenamtliche Arbeit der Feuerwehrleute.

Platzeck sagte: „In Brandenburg wird der Brand- und Katastrophenschutz nahezu vollständig von ehrenamtlich Engagierten ausgeübt. Dabei ist es keinesfalls selbstverständlich, sich selbstlos für den Schutz des Lebens und der Unversehrtheit der Mitmenschen sowie für deren Hab und Gut einzusetzen. Für diesen Dienst, auf den unsere Gesellschaft nicht verzichten kann, leisten viele Feuerwehrleute so manchen Verzicht und opfern viel Freizeit“.

Der Ministerpräsident betonte, gerade den Freiwilligen Feuerwehren, die in fast allen Dörfern und Städten Brandenburgs organisiert sind, sei es gelungen, die wichtigsten Tugenden und Traditionen im kommunalen Zusammenleben zu bewahren: „Die Förderung des Gemeinsinns und die Orientierung am Gemeinwohl zeichnen die Arbeit der Feuerwehren aus. Sich für andere einzusetzen und in der Not zur Stelle zu sein, dafür sind diese Frauen und Männer rund um die Uhr in Bereitschaft.“

Platzeck würdigte die Entscheidung der Gemeinde Seddiner See, beim Bau des Feuerwehrgerätehauses ökologische und energetische Aspekte besonders zu beachten. „Energieeinsparung und der effiziente Umgang mit Energie sind zentrale Erfordernisse der Gegenwart.“