www.stk.brandenburg.de

Ministerpräsident Platzeck zu Besuch in Ostpolen

veröffentlicht am 02.06.2003

Ministerpräsident Matthias Platzeck reist am Donnerstag, 5. Juni 2003 zum ersten Mal in die ostpolnische Wojewodschaft Podlachien. Er wird dort für die Teilnahme am EU-Referendum werben, das am 7. und 8. Juni in Polen durchgeführt wird. Darüber hinaus dient die Reise der Weiterentwicklung der Beziehungen des Landes Brandenburg zur Wojewodschaft Podlachien.

An der Wirtschaftshochschule Bialystok wird Platzeck einen Vortrag halten, in dem er unter anderem über die Chancen und Möglichkeiten sprechen wird, die der EU-Beitritt den polnischen Regionen bringen kann. Er wird während seiner Reise von Marschall Andrzej Bochenski aus der Brandenburger Nachbarwojewoschaft Lubuskje begleitet, der über seine Erfahrungen in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Brandenburg berichten wird. Geplant sind ferner Gespräche mit dem Vorsitzenden der regionalen Vertretungskörperschaft, des Semijks, sowie mit Abgeordneten und dem Rektor der Wirtschaftshochschule. Die Wojewodschaft wird im Rahmen einer Multimediashow die Zusammenarbeitsmöglichkeiten mit den EU-Strukturfonds präsentieren.

Um 16.45 Uhr wird auf einer Pressekonferenz in Bialystock über die Ergebnisse des Besuchs berichtet.