www.stk.brandenburg.de

„Musik in Krisenzeiten“: Woidke und Schüle fördern Konzert
in Potsdamer Friedenskirche mit 17.000 Euro aus Lottomitteln

veröffentlicht am 31.10.2021

Für einen besonderen Konzertabend in der Potsdamer Friedenskirche stellen Ministerpräsident Dietmar Woidke und Kulturministerin Manja Schüle Lottomittel in Höhe von jeweils 8.500 Euro bereit. Unter dem Motto „Musik in Krisenzeiten" bringen der Sächsische Kammerchor Leipzig und die Filharmonie Brno (Philharmonie Brünn, Tschechien) am 19. November Werke von Ludwig van Beethoven zur Aufführung. Mit dem Festspiel „Die Weihe des Hauses", das vom Auferstehen der Kunst in einem brachliegenden Land erzählt, nimmt das Konzert direkt Bezug auf die Corona-Pandemie und das langsam wiedererwachende Kunst- und Kulturleben. Zugleich sollen mit „Leonore Prohaska" und „Egmont" Stücke erklingen, die für Freiheit und Demokratie stehen.


Woidke: „Der Sächsische Kammerchor und die Philharmonie Brünn haben ein spannendes Projekt erarbeitet, das auf den Wert unserer Kultur aufmerksam macht und ihre Bedeutung für unsere Demokratie hervorhebt. Etwa 75 Mitwirkende werden dem Publikum ein herausragendes Konzerterlebnis bescheren. Ich freue mich sehr, dass sich die beiden renommierten Musikensembles für Potsdam und damit Brandenburg als Aufführungsort entschieden haben. Mit dem Drama „Leonore Prohaska" gibt es sogar eine unmittelbare Verbindung, denn die Freiheitskämpferin wurde in Potsdam geboren."


Schüle: „Kultur bereichert unser Leben in vielerlei Weise. Ich bin froh, dass wir nach dem Open-Air-Sommer nun auch wieder Konzerte in Innenräumen gemeinsam, live und direkt genießen können. Insbesondere die Musik von Ludwig van Beethoven gibt uns Kraft und verbindet uns - nicht nur, aber auch in Krisenzeiten. Ich freue mich sehr, dass der Sächsische Kammerchor mit der Filharmonie Brno Stücke des Musikrevolutionärs in Potsdam aufführt. Sein Werk lebt bis heute von einer visionären Kraft, mit der Beethoven Position für ein geeintes Europa bezog. Mit der Friedenskirche ist ein hervorragender Ort für das Konzert gefunden worden. Die Lottomittel sind bestens angelegtes Geld für dieses wunderbare Projekt."


Das Konzert wird auch von Kulturstaatsministerin Monika Grütters unterstützt, die 23.000 Euro bereitstellt. Es wird vom Radiosender Deutschlandfunk Kultur aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt. Tickets gibt es unter:


https://www.saechsischer-kammerchor.de/termine/

Pressemitteilung als PDF (application/vnd.openxmlformats-officedocument.wordprocessingml.document 51.3 KB)