www.stk.brandenburg.de

Ein Bauer durch und durch – Gerber ehrt
Paul Stets als 70. Ehrenamtler des Monats

veröffentlicht am 09.10.2013

Für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement als Interessenvertreter der Bauernschaft und zum Erhalt eines lebensfähigen ländlichen Raums hat die Staatskanzlei heute den pensionierten Landwirt Paul Stets aus der Prignitz geehrt. Bei einer Veranstaltung des Kreisbauernverbandes Prignitz zeichnete der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, den Groß Pankower als 70. „Ehrenamtler des Monats“ Oktober aus.

Bei der Jubiläumsehrung in Perleberg erinnerte Gerber an den Lebensweg des rüstigen Pensionärs. Dessen freiwillige Tätigkeit habe bereits mit der Wende begonnen und immer im Zeichen der Landwirtschaft gestanden. „Paul Stets ist ein Bauer durch und durch. Er war immer vorneweg, wenn es galt, Neues zu wagen und die Menschen dafür zu begeistern. So war er 1990 nicht nur Mitbegründer des Genossenschaftsverbandes Perleberg, sondern wurde auch zum Vorsitzenden gewählt. Ein Jahr später schon begleitete er die Fusion des Genossenschaftsverbandes mit dem Kreisbauernverband Perleberg. So einer wie Paul Stets bekam das Vertrauen, weil er es sich erarbeitet hat“, betonte Gerber. So sei es auch bei den Landsenioren, die Stets seit 2007 als Vorsitzender führt. In diesem Jahr konnte die Vereinigung bereits 15-jähriges Jubiläum feiern.

Gerber fasste den Einsatz des nimmermüden Ehrenamtlers mit den Worten zusammen: „Paul Stets hat die Landwirtschaft immer besonders am Herzen gelegen. Von seinen Mitstreitern und Wegbegleitern wird er als eine Art Mediator geschätzt – er hat immer vermittelt und ist trotz schwieriger Situationen ruhig und sachlich an die Dinge herangegangen. Er bringt sich für andere ein. Er ist ein Vorbild. Das hat Paul Stets mit allen 69 `Ehrenamtlern des Monats´ vor ihm gemeinsam. Sie sind Helden des Alltags. Ohne sie wäre unser Brandenburg ärmer. Herzlichen Dank!“

Paul Stets erhielt als Anerkennung für sein Engagement die Dankesurkunde des Ministerpräsidenten und einen hochwertigen Füllfederhalter mit der Gravur „Engagiert für Brandenburg“.