www.stk.brandenburg.de
Regierungssprecher Thomas Braune teilt mit:

Mit van Veen, Filmorchester und Streetfootball - Brandenburg präsentiert sich zum Tag der Deutschen Einheit in Den Haag – Woidke trifft niederländischen Ministerpräsidenten Rutte

veröffentlicht am 12.09.2013
Das Land Brandenburg wird sich am 2. und 3. Oktober im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit mit einem umfangreichen Programm in Den Haag präsentieren. „Wir werden uns in den Niederlanden als modernes, leistungsfähiges und zukunftsgewandtes, gleichwohl aber auch traditionsbewusstes Bundesland darstellen“, kündigte Ministerpräsident Dietmar Woidke am Donnerstag in Potsdam an. Dass die Wahl für die Auslandspräsentation diesmal auf die Niederlande fiel, begründete Woidke mit „starken wirtschaftlichen und kulturellen Verbindungen“.

Der Ministerpräsident sowie Bildungsministerin Martina Münch, Kulturministerin Sabine Kunst und Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger werden gemeinsam mit Akteuren aus Wirtschaft, Sport und Kultur Brandenburg in Den Haag vorstellen. Zudem führt Woidke Gespräche mit hochrangigen niederländischen Politikern.

Außerdem wird Brandenburg in Den Haag durch die Vorsitzende des Landtags-Europaausschusses, Barbara Richstein, sowie die Abgeordneten Barbara Hackenschmidt und Udo Folgart vertreten. Parallel reist eine Unternehmerdelegation nach Den Haag. Daneben will die ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) neue wirtschaftliche Kontakte schließen und bestehende vertiefen. Steffen Kammradt, Sprecher der ZAB-Geschäftsführung erläuterte: „Wir nutzen die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit für die Vertiefung der brandenburgisch-niederländischen Wirtschaftsbeziehungen. Die Niederlande gehören mit 42 Investoren zu den Ländern, die sich am stärksten in Brandenburg engagieren. Wir werden in Den Haag mit den Brandenburger Industrieclustern für neue Kooperationen und Investitionen werben.“

Auszug aus dem Programm

Nach seiner Ankunft in Den Haag am Mittwoch (2.10.) eröffnet
Woidke um 17.00 Uhr die Präsentation der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH. TMB-Sprecherin Birgit Kunkel: „Die Veranstaltung nutzen wir, um die Highlights des kommenden Jahres wie die Landesausstellung in Doberlug-Kirchhain vorzustellen und für Aktivurlaub in Brandenburg zu werben. Die Niederländer sind begeisterte Radfahrer und Wassersportler. Das Land ist neben Polen unser stärkster ausländischer Quellmarkt.“

Am Abend (20.00 Uhr) kommt es zu einem ersten Höhepunkt des Veranstaltungsreigens, dem Cross-Over-Konzert mit dem Sänger Herman van Veen und dem Deutschen Filmorchester Babelsberg. Der beliebte Künstler hat aus Anlass des Tages der Deutschen Einheit eine Komposition („Sieben Briefe“) geschrieben, die uraufgeführt wird. Woidke, Münch, Kunst und Vogelsänger sind Gäste des Konzerts. Zuvor trifft Woidke den Fraktionsvorsitzenden der Partij van de Arbeid (PvdA), Diederik Samsom, zu einem Gespräch

Am Donnerstag (3.10.) eröffnet Woidke um 09.00 Uhr das Turnier „Straßenfußball für Toleranz“. Sportministerin Münch ehrt um 16.30 Uhr die Siegermannschaften. Robert Busch, Jugendsekretär der Brandenburgischen Sportjugend, erläuterte: „Wir präsentieren `Straßenfußball für Toleranz`. Im Stadtzentrum von Den Haag entstehen Socceranlagen, wo sonst Märkte sind. An dem Turnier beteiligen sich Jugendliche aus Brandenburg, Den Haag, Rotterdam und Polen: Dabei geht es nicht nur ums Fußballspielen, sondern auch um Fair Play und Konfliktmanagement.“

Am Mittag kommt Brandenburgs Ministerpräsident zu einem Meinungsaustausch mit dem niederländischen Außenminister Frans Timmermans zusammen, dem ein Treffen mit Ministerpräsident Mark Rutte folgt.

Am Abend laden der deutsche Botschafter Franz Josef Kremp und Woidke zu einem Empfang in die Residenz des Botschafters ein, an dem die gesamte Delegation teilnimmt. Zirka 600 Gäste aus allen Bereichen der deutsch-niederländischen Kooperation werden erwartet, um den Feiertag zu begehen. Die Gäste werden mit brandenburgischen Köstlichkeiten verwöhnt, die von Küchenmeister Torsten Kleinschmidt zubereitet werden.

Zum Abschluss der Reise wird Woidke am Freitagmorgen (4.10.) Gespräche mit Vertretern der brandenburgischen Wirtschaftsdelegation führen.

Als Sympathieträger werden die Langen Kerls und das Maskottchen „Brantjenburga“ mit von der Partie sein. Brandenburg hatte sich zum Tag der Deutschen Einheit schon in Ungarn (Budapest) 2002, Großbritannien (London) 2006, Polen (Warschau) 2008 und Kroatien (Zagreb) 2011 vorgestellt. In den Niederlanden findet nunmehr die fünfte Auslandspräsentation statt.

http://www.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.335017.de