www.stk.brandenburg.de

Kreisintegrationsfest Uckermark anlässlich der LaGa – Schirmherr Platzeck: „Begegnung zwischen den
Kulturen fördern“

veröffentlicht am 17.08.2013

Das heutige 7. Kreisintegrationsfest der Uckermark leistet nach Überzeugung von Ministerpräsident Matthias Platzeck einen Beitrag, die Begegnung und Verständigung zwischen den Kulturen zu fördern und die Integration von ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu erleichtern.

„Es ist wichtig, dass immer wieder öffentlich Zeichen gegen Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus gesetzt werden. Deswegen ist es gut, dass diese Veranstaltung im Rahmen der Landesgartenschau stattfindet“, sagte der Ministerpräsident anlässlich des Festes, für das er die Schirmherrschaft übernommen hat. Platzeck unterstützt die Ausrichtung zudem mit Lottomitteln in Höhe von 3.000 Euro.

Der Ministerpräsident betonte weiter: „Ein friedliches Zusammenleben der verschiedenen Kulturen liegt der Landesregierung am Herzen. Das ist nicht immer einfach, denn die Eingliederung bleibt eine Herausforderung für die, die zu uns kommen und Einheimische gleichermaßen.“ Deswegen sei es umso wichtiger, Vorurteile abzubauen und den gegenseitigen Respekt zu fördern. „Mit diesem Fest sollen nicht nur Neuankömmlinge in der Uckermark begrüßt werden. Darüber hinaus wird ihnen eine Plattform für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch geboten und sie können mit Verantwortlichen ins Gespräch kommen.“