www.stk.brandenburg.de

Platzeck bei IHK-Jubiläum: „Ostbrandenburg gut
gerüstet für die Zukunft“

veröffentlicht am 09.08.2013
Ministerpräsident Matthias Platzeck hat der Industrie- und Handelskammer (IHK) Ostbrandenburg einen großen Anteil an der positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Region bescheinigt. „Die IHK arbeitet ganz wesentlich mit daran, dass Ostbrandenburg sich so gut aufgestellt zeigt“, sagte er heute in Frankfurt (Oder) bei der Festveranstaltung anlässlich des 150. Gründungsjubiläums der Kammer. Das sei umso bedeutsamer, als Ostbrandenburg „eine der Nahtstellen Europas ist. Hier wächst die Europäische Union, hier wächst unser Kontinent zusammen.“

Im weltweit geführten Wettbewerb könne es auch immer wieder Rückschläge geben, sagte Platzeck mit Blick auf die Solarindustrie. „Aber insgesamt sind Industrie und Handel in Ostbrandenburg gut gerüstet für die Zukunft – sowohl in modernen als auch in traditionellen Industriezweigen.“ Das spiegle sich grundsätzlich auch auf dem Arbeitsmarkt wider. Die Zahl der Arbeitslosen sinke und die der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten steige. Platzeck: „Das funktioniert nur deshalb, weil Unternehmerinnen und Unternehmer ihre soziale Verantwortung wahrnehmen.“

Er sei sich sicher, dass die Region auch künftig eine engagierte Interessenvertretung der gewerblichen Wirtschaft benötige. Platzeck wörtlich weiter: „Kraft und Phantasie sind gefragt, um weiter voranzukommen. Brandenburg hat viel erreicht in den vergangenen bald zweieinhalb Jahrzehnten. Aber es gibt immer noch viel zu tun. Unternehmerinnen und Unternehmer, die innovationsfreudig sind und gestalten wollen, die sich manchmal auch gegen Widerstände durchsetzen und die soziale und wirtschaftliche Verantwortung übernehmen, werden dafür immer gebraucht.“