www.stk.brandenburg.de

Brandenburger Sommerabend im Zeichen des Dankes an die Fluthelfer – Mehrere tausend Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft in malerischer Kulisse auf dem Krongut Bornstedt

veröffentlicht am 19.06.2013

Ganz im Zeichen des Dankes an die Tausenden Fluthelfer stand am Mittwochabend der traditionsreiche Brandenburger Sommerabend auf dem Potsdamer Krongut Bornstedt. Zu der Veranstaltung der Vertretung des Landes beim Bund und des WirtschaftsForums Brandenburg hatte Ministerpräsident Matthias Platzeck spontan einen repräsentativen Querschnitt von Fluthelfern und ihre Partner als Ehrengäste eingeladen.


Innenminister Dietmar Woidke sagte: „Die Einladung steht stellvertretend für den Dank an alle Einsatzkräfte und Helfer, die mit unglaublichem Engagement, großer Sachkenntnis und viel Herzblut größere Schäden abwenden konnten.“ Die Gäste kamen aus den Einsatzgebieten im Süden, Westen und Nordwesten des Landes. Neben Vertretern von Bundeswehr, Technischem Hilfswerk, Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen waren auch Freiwillige dabei, die ihre Hilfe vor Ort angeboten hatten. Ein Teil der Ehrengäste wurde von Journalisten der landesweiten Hörfunkwellen Antenne Brandenburg und BB Radio ausgewählt, die bei ihren Reportagen besonders herausragende Einsatzkräfte getroffen hatten. Dabei war auch der Bürgermeister der Gemeinde Milower Land, Felix Menzel, der unentwegt den Deich sicherte, während bei seiner Frau die ersten Wehen die nahende Geburt des Sohnes anzeigten. Gerade noch rechtzeitig schaffte er es vom Deich in den Kreißsaal, um seiner Frau beizustehen.


Der Abend, zu dem sich namhafte Vertreter der Wirtschaft wie SAP-Gründer Hasso Plattner ebenso angesagt hatten wie die Mimen Anja und Gerit Kling,  Herbert Köfer, Henry Huebchen und Renate Krößner, die Kanuten Ronald Rauhe und Ronald Verch sowie der Boxer Axel Schulz, zeigte das Land in seiner ganzen Vielfalt. Mit Blick auf das Motto des Abends „Von Gurke bis Hightech“ betonte der Präsident des WirtschaftsForums Brandenburg, Dr. Miloš Stefanović: Unsere Gäste können an diesem Abend die Vielseitigkeit Brandenburg in zahlreichen Facetten erleben und mit allen Sinnen genießen. Ich wünsche den Besuchern einen interessanten und entspannten Sommerabend auf dem Krongut.“ Die Bevollmächtigte des Landes beim Bund, Staatssekretärin Tina Fischer sagte: „„Es war wieder phantastisch, so viele Freundinnen und Freunde unseres Landes zu treffen. Die Unterstützung und das Engagement, das hier gezeigt wird, sind großartig. Nicht umsonst ist Brandenburg mittlerweile eine der dynamischsten Regionen Deutschlands. Diese Entwicklung wollen wir gemeinsam zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger verstetigen und verstärken.“


Die anregenden Gespräche wurden umrahmt von gut aufgelegten Musikanten unter anderem der „German Trombone Vibration“, der wohl kleinsten Big Band Deutschlands. Dabei waren auch die swingenden „The Honeybees“ sowie „Spirit of Soul“, deren drei Sänger aus den USA zusammen mit der Band Entertainment vom Feinsten boten. Für Stimmung sorgten der Video- und Multimediakünstler Safy Sniper mit seinen Licht- und Live-Installationen und DJ Robert Smith.


Dem Motto des Abends getreu durfte auch das Spreewälder Gurkenkönigspaar Ivonne I. und Robert II. nicht fehlen. Zu einer guten Tradition auf dem Sommerabend hat sich mittlerweile die Kochbühne mit der Kochshow entwickelt, die in diesem Jahr von Alexander Dieck von Antenne Brandenburg moderiert wurde. Eine ganze Reihe von Küchenchefinnen und –chefs kreierte Gerichte, die von traditioneller und moderner Zubereitung geprägt waren.