www.stk.brandenburg.de

Potsdam hat jetzt ein Haus der Vereine

veröffentlicht am 24.05.2013

Ministerpräsident Matthias Platzeck und Sportministerin Martina Münch haben heute das Haus der Vereine in Potsdam offiziell seiner Bestimmung übergeben. „Dies ist ein schöner Tag für den Sport in Potsdam: Der Traum vom Haus der Vereine ist wahr geworden“, sagte Platzeck bei der Eröffnungsfeier am Luftschiffhafen. Turbine Potsdam und der Kanu-Club Potsdam hätten nun endlich ein angemessenes Vereinsheim. Das schmucke Gebäude wird ebenfalls vom Potsdamer Laufclub und von der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft genutzt.
Nach Worten Platzecks soll das Haus auch eine vereinsübergreifende Begegnungsstätte für alle auf dem Gelände trainierenden Sportler sein. Ministerin Münch betonte: "Seit Jahrzehnten sind die Kanurennsportlerinnen und -sportler und die Turbine-Fußballerinnen das sportliche Aushängeschild des Landes Brandenburg. Während die Fußballerinnen UEFA Women's Cup-Sieger 2005 und erster Champions League-Sieger 2010 wurden und sechs Deutsche Meistertitel feierten, gewannen die Kanurennsportlerinnen- und sportler weit über 200 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften".

Nach gut zweijähriger Bauzeit steht nun an der Stelle eines ehemaligen Pferdestalls ein stattlicher Klinkerbau. Turbine Potsdam, der KC Potsdam, der Laufclub und der DLRG Landesverband sowie die DLRG Ortsgruppe Potsdam haben ihre Räume bereits bezogen. In dem als „Kanuscheune“ bekannten Gebäude gibt es Büros, Sanitäreinrichtungen, Umkleide-, Bereitschafts- und Aufenthaltsräume, einen Physiotherapie- und Saunabereich sowie Gemeinschafts- und Versorgungsräume.