www.stk.brandenburg.de

Verantwortung für die Natur – Platzeck lobt Engagement der Anglerinnen und Angler

veröffentlicht am 09.03.2013

Ministerpräsident Matthias Platzeck misst den deutschen Anglerinnen und Anglern eine große Verantwortung für den aktiven und engagierten Schutz der Natur bei. „Das ist eine sehr aufwendige, aber für das ökologische Gleichgewicht ungemein wichtige Arbeit, die hohe Wertschätzung verdient“, sagte der Ministerpräsident auf der Hauptversammlung des Deutschen Anglerverbandes (DAV) am Samstag im brandenburgischen Dahlewitz.

Gerade deshalb sei die Jugendarbeit in den Verbänden so wichtig. Denn junge Heranwachsende könnten auf diese Weise für die empfindlichen Ökosysteme sensibilisiert und an die Gewässerpflege sowie den Erhalt der Fischbestände herangeführt werden.

Nach Worten des Ministerpräsidenten ist Angeln „ein wichtiges und verbindendes Element der Gesellschaft – es ist eine Art Volksbewegung, die sich durch alle Berufs- und Altersgruppen zieht“. Platzeck unterstützte deshalb auch den Zusammenschluss des Verbandes Deutscher Sportfischer und des Deutschen Anglerverbandes. So könnten die Mitglieder sicher sein, dass ihre Interessen noch hörbarer artikuliert würden. Denn mit der Gründung des Deutschen Anglerfischerverbandes gehöre dieser zu einem der größten Interessenverbände in Deutschland.