www.stk.brandenburg.de

Terminhinweis: Brandenburg-Halle öffnet zum 20. Mal auf der Internationalen Grünen Woche ++ Platzeck und Vogelsänger beim Messerundgang ++ Ministerpräsident bruzzelt im Kochstudio

veröffentlicht am 17.01.2013
Bereits zum 20. Mal präsentiert sich Brandenburg auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin mit einer eigenen Halle. Brandenburgs „Marktplatz“ ist in diesem Jahr mit 76 Ständen, zwei Gastronomie-Bereichen, einem Kochstudio und einem großen Bühnenprogramm mit 1.500 Akteuren in Halle 21a vertreten und will die Schau erneut zum Publikumsrenner machen.

Den Brandenburg-Tag am 21. Januar werden um 10.30 Uhr Ministerpräsident Matthias Platzeck und Agrarminister Jörg Vogelsänger gemeinsam eröffnen. Vorgesehen ist dabei auch die symbolische Staffelstabübergabe an den Ausrichter für das 10. Brandenburger Dorf- und Erntefest am 14. September – von der Gemeinde Luckaitztal, Ortsteil Muckwar, im Landkreis Oberspreewald-Lausitz an die Stadt Kremmen im Landkreis Oberhavel. Darüber hinaus werden die Preise an die Gewinner des 8. Landeswettbewerbes „Landwirtschaft und ländlicher Raum“ der 5. Klassen von Brandenburger Schulen ausgelost und vergeben. Ein Schwerpunkt der Brandenburg-Präsentation auf der Grünen Woche ist die Landesgartenschau in Prenzlau. An allen drei Ständen aus der Uckermark wird die LAGA beworben. Auch auf die Rosenschau in Forst und das 100-jährige Jubiläum des Rosengartens wird schon Vorfreude ausgelöst.

Um 10.50 Uhr beginnt der gemeinsame Rundgang. Im Kochstudio wird Platzeck mit dem Wittenberger Küchenchef Knut Diete ein leckeres Gericht kreieren: Roulade vom Prignitzer Straußenfilet. Den Abschluss des Rundgangs in der Brandenburg-Halle bildet gegen 14.15 Uhr der Besuch am Stand der Niederlande, die in diesem Jahr Partnerland sind.

Traditionell eröffnet Platzeck den Brandenburg-Empfang um 20.00 Uhr in der Halle 21a. Am Rande der Veranstaltung, zu der weitere Mitglieder der Landesregierung erwartet werden, trifft der Ministerpräsident mit einer Abordnung der Fregatte Brandenburg zusammen (Fototermin).
Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung vom Brandenburg-Tag eingeladen. Bitte beachten Sie, dass Sie im Besitz einer gültigen Akkreditierung bei der Messe Berlin oder einer Eintrittskarte sein müssen.