www.stk.brandenburg.de

Bundesrat richtet 10. Treffen der Deutsch-Russischen
Freundschaftsgruppen in Potsdam aus

veröffentlicht am 16.10.2011
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,
Die Freundschaftsgruppen des Bundesrates und des Russischen Föderationsrates
treffen sich vom 17. bis 20. Oktober 2011 in Potsdam. Die deutsche
Delegation leitet der Ministerpräsident Brandenburgs, Matthias Platzeck, der
seit Februar 2010 Vorsitzender der deutschen Gruppe ist. Den Vorsitz der
Freundschaftsgruppe des russischen Föderationsrates hat Senator Valery
Ponomarev inne, der Vertreter der Region Kamtschatka.

Zum Auftakt der Sitzung besteht die Möglichkeit zu Foto- und Filmaufnahmen:
Wo: Staatskanzlei, Brandenburgsaal, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam
Wann: Mittwoch, 19. Oktober 2011, 09.00 Uhr

Zur Berichterstattung wird um eine kurze Anmeldung unter presseamt@stk.brandenburg.de oder per Fax: 0331/866 1416 gebeten.
Im Mittelpunkt der mittlerweile 10. Begegnung der Gruppen, die vom Bundesrat
ausgerichtet wird, stehen Arbeitssitzungen zu verschiedenen Themen deutsch-russischen Interesses. Die Beratungen behandeln die Herausforderungen der
Energiewende und den Ausbau Erneuerbarer Energien, die Kooperation im
Brand- und Katastrophenschutz sowie die Korruptionsbekämpfung im öffentlichen
Dienst.

Die Deutsch-Russischen Freundschaftsgruppen wurden im Jahr 2000 von dem
damaligen Bundesratspräsidenten Prof. Dr. Kurt Biedenkopf und dem ehemaligen
Vorsitzenden des Föderationsrates, Jegor Strojew, mit dem Ziel des gegenseitigen
Informations- und Erfahrungsaustausches gegründet. Neben der Erörterung
aktueller politischer Fragen soll durch die regelmäßigen Treffen die Zusammenarbeit zwischen den beiden Gesetzgebungsorganen intensiviert werden.