www.stk.brandenburg.de

Kanalsprint trägt Spitzensport ins Herz Potsdams

veröffentlicht am 27.08.2011
Der Potsdamer Kanalsprint trägt nach den Worten von Ministerpräsident
Matthias Platzeck seit nunmehr sieben Jahren Spitzensport in das Herz der
Landeshauptstadt. „Bei kaum einem anderen Wassersportereignis weltweit
kann man als Zuschauer Topsportler so hautnah erleben“, sagte Platzeck,
der Schirmherr der Veranstaltung ist. Eine der ungewöhnlichsten Regattastrecken
der Welt mache die Veranstaltung auch zu einem touristischen
Anziehungspunkt, betonte der Ministerpräsident, der von einer „unvergleichlichen
Atmosphäre“ sprach.

Der Erfolg des Sportevents hat für Platzeck viele Väter und Mütter. Deshalb dankte
er den Organisatoren, dem Kanuclub Potsdam KCP, den Sponsoren und den
ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Zahlreiche der heute angetretenen
Sportlerinnen und Sportler aus dem Aus- und Inland, hatten noch am Wochenende
davor an der Weltmeisterschaft teilgenommen. Der Ministerpräsident gratulierte
den KCP-Assen Franziska Weber, Ronald Raue, Sebastian Brendel, Kurt Kuschela,
Stefan Kiraj und Peter Kretschmer, die alle mit Medaillen nach Hause
gekommen waren.

Nachdem Sportministerin Martina Münch die Veranstaltung eröffnet hatte, nahm
der Ministerpräsident am späten Nachmittag die Siegerehrung vor.