www.stk.brandenburg.de

Platzeck lobt Arbeit des Anglerverbandes

veröffentlicht am 26.07.2011
Ministerpräsident Matthias Platzeck hat das jahrelange soziale Engagement des Landesanglerverbandes (LAVB) gelobt. Bei einem Treffen mit dem LAVB-Vorstand sagte Platzeck heute in Potsdam: „Angeln gehört gerade in unserem wasserreichen Bundesland als Volkssport einfach dazu. Das belegen allein schon die Mitgliedszahlen in den Anglervereinen, wo Jung und Alt diesem Hobby frönen. Durch die Arbeit in den Vereinen wird auch das Zusammenleben der Generationen gefördert. Zudem tragen viele Initiativen wie der alljährliche Gewässer-Hegetag dazu bei, das Verantwortungsgefühl für den Schutz unserer Umwelt zu stärken.“

Der Erhalt der fischreichen Gewässer sei auch für den Tourismus wichtig, fügte Platzeck hinzu. Zugleich sorge der Verband mit günstigen Konditionen für Angler und durch die enge Zusammenarbeit mit dem polnischen Anglerverband dafür, dass Petrijünger aus anderen Bundesländern und von jenseits der Oder gerne nach Brandenburg kommen. „Nicht zuletzt wird der Ruf Brandenburgs als attraktives Reiseland durch nationale und internationale Angler-Wettkämpfe unterstrichen, die an unseren Seen ausgetragen werden.“

Beeindruckend sei die Nachwuchsarbeit des Verbandes, sagte Platzeck. „Hier wird schon den Jüngsten beigebracht, sorgsam mit unserer Natur umzugehen. Zugleich ist das Angeln eine erholsame und sinnvolle Freizeitbeschäftigung, die auch bei jungen Leuten immer mehr Anklang findet.“