www.stk.brandenburg.de

Gerber eröffnet neue Ausstellung in der Staatskanzlei

veröffentlicht am 20.05.2011

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Albrecht Gerber, eröffnet am kommenden Montag in der Potsdamer Staatskanzlei die Ausstellung „Demokratie in der Schule – Schule der Demokratie“. Sie spiegelt in Bild und Schrift sowie mittels Videoinstallationen Eindrücke wider, die im Dialog zwischen Deutschen und Israelis zu diesen Themen gewonnen wurden.

Medienvertreter sind herzlich zur Eröffnung eingeladen am

23. Mai 2011, 16.00 Uhr,
Staatskanzlei, Foyer, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam


Die Schau im Mittelteil des Erdgeschosses in der Staatskanzlei wurde im Auftrag des Landesinstituts für Schule und Medien Brandenburg konzipiert und von der Agentur für Projekt –und Netzwerkmanagement gestaltet. Zudem sind rund 50 Zeichnungen der Künstlerin Kitty Kahane und des Kurators Leon Kahane zu diesem Thema in den Fluren im Erd- und im zweiten Obergeschoss zu sehen. Bei der Eröffnung wird auch der ehemalige Direktor des Instituts und heutige Staatssekretär im Kultusministerium von Sachsen-Anhalt, Jan Hofmann, zugegen sein.

Die Idee zu den Ausstellungen wurde anlässlich einer Reise von Vertretern des Landesinstituts nach Tel Aviv geboren. 2010 führten dann Menschen aus allen 16 Bundesländern und aus Israel einen Dialog über diese Fragen. Die Schau ist Teil eines vom Bundesbildungsministerium finanzierten Projektes, das Tagungen zu Kinderschutz und Demokratie in der Schule sowie eine Reise nach Israel mit einer Tagung, Schulbesuchen und Treffen mit Zeitzeugen des Holocaust umfasste.

Das Landesinstitut für Schule und Medien Brandenburg verleiht die Ausstellung ab kommendem Schuljahr an interessierte Schulen (Anfragen unter heinz.schroth@lisum.berlin-brandenburg.de). In der Staatskanzlei ist die Exposition bis 20. Juni sowie vom 5. bis 30. Juli 2011, montags bis freitags jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr, zu besichtigen.