Streetworker (m/w/d) Mobile Jugendarbeit

In der Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf ist die Stelle

 

Streetworker (m/w/d) Mobile Jugendarbeit

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet in Teilzeit zu besetzen. Die Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf verfolgt mit der offenen Jugendarbeit das Ziel, junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu fördern. Mit dem Jugendklub sowie der Sozialarbeit an den drei Schulen unterstützt die Gemeinde alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrem Streben nach Bildung, Eigenverantwortung und Partizipation. Derzeit leben ca. 1.200 Kinder und Jugendliche im Alter von 10-18 Jahren in unserer Gemeinde. Um das Angebot, insbesondere im Bereich der aufsuchenden Jugendarbeit zu erweitern, wird diese Stelle ausgeschrieben.

 

Zu den konkreten Aufgaben gehören:

  • Aufsuchende Jugendarbeit u.a. in Form von Kontaktaufbau/Gesprächsangeboten/ Aufklärungs-, Beratungs- und Konfliktarbeit
  • Betreuung und Begleitung von Kindern und Jugendlichen im Rahmen mobiler Angebote in den Nachmittags- und Abendstunden, Ferienbetreuung
  • Selbstständige Praxis- und Projektarbeit inkl. Bedarfsanalyse/Prävention
  • Arbeit im Team mit dem Jugendklubleiter sowie drei Schulsozialarbeiterinnen
  • Mitgestaltung und konzeptionelle Weiterentwicklung der offenen Kinder- und Jugend(sozial)Arbeit
  • Entwicklung und Umsetzung freizeitpädagogischer, kreativer und erlebnispädagogischer Angebote
  • Kooperation mit den örtlichen Schulen, Vereinen, Netzwerkpartnern und der Schulsozialarbeit
  • Erfüllung der Handlungsfelder mit Qualitätsstandards
  • Öffentlichkeitsarbeit, Dokumentation und Berichtswesen

 

Ihr Profil

Um die Stelle erfolgreich ausfüllen zu können, sollten Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Ein abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialen Arbeit oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Erfahrung im Bereich der aufsuchenden Jugendarbeit wünschenswert
  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Selbständiges, kreatives und initiatives Arbeiten
  • ausgeprägte soziale und kommunikative Kompetenz
  • Zuverlässigkeit und hohe Belastbarkeit
  • Zeitliche Flexibilität mit der wesentlichen Bereitschaft, an Abenden und an Wochenenden an den Treffpunkten von Kindern und Jugendlichen im Außenbereich tätig zu werden
  • Pflege einer offenen, wertschätzenden Zusammenarbeit in dem Team inkl. gegenseitige Vertretung
  • Sichere EDV-Kenntnisse, Erfahrung im Einsatz digitaler Medien in der Arbeit mit Jugendlichen
  • idealer Weise Ortskenntnisse in der Gemeinde

 

Wir bieten Ihnen:

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit und ein unterstützendes, motiviertes Kollegenteam.

Das Arbeitsverhältnis ist unbefristet mit einer sechsmonatigen Probezeit. Wir bieten Ihnen eine tarifgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA; Entgeltgruppe S11b), dazu kommen die tariflich vorgesehene Jahressonderzahlung und vermögenswirksamen Leistungen sowie – bei Zielerreichung – ein zusätzliches leistungsorientiertes Entgelt. Die Zusatzversorgung über den Kommunalen Versorgungsverband Brandenburg sichert für deren Beschäftigte eine zusätzliche Alters-, Erwerbsminderungs- und Hinterbliebenenversorgung in Form einer Betriebsrente.

Die durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden bei flexibler Arbeitszeitgestaltung im Rahmen der Gleitzeit. Großen Wert legen wir auf regelmäßige Weiterbildungen zur individuellen fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Bewerbungen schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (insbesondere Lebenslauf sowie Abschluss-, Weiterbildungs-, Berufs- und Beschäftigungszeugnisse) richten Sie bevorzugt auf elektronischem Weg bitte bis zum 17.12.2021 an die

Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf

Frau Möckel, Frau Kostyra

Lindenallee 3

15370 Fredersdorf-Vogelsdorf

Bewerbung@fredersdorf-vogelsdorf.de

 

Bitte beachten Sie, dass bei Bewerbungen per Mail aus Sicherheitsgründen nur pdf-Dateianhänge geöffnet werden können. Bitte senden Sie in diesem Fall Ihre Bewerbung in einer pdf-Datei.

Anfallende Fahrtkosten zu Bewerbungsgesprächen werden nicht erstattet.

Für Fragen stehen Ihnen Frau Möckel unter der Telefonnummer 033439/835-122 und Frau Kostyra unter der Telefonnummer 033439/835-121 oder der oben aufgeführten E-Mail-Adresse gern zur Verfügung.

 

Datenschutzhinweis

Mit Einreichen Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Unterlagen, auch elektronisch erfassen und bis zu sechs Monate nach Besetzung der Stelle aufbewahren. Elektronisch eingereichte Bewerbungen werden anschließend gelöscht. Auf dem Postweg eingereichte Unterlagen werden nur zurückgesendet, sofern ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigelegt wurde, anderenfalls werden sie vernichtet.