Einsteiger Digitalisierung (m/w/d)

Wir suchen Talente, deren Herz für die Informationstechnik schlägt und die dazu beitragen wollen, dass die Digitalisierung der Verwaltung eine Erfolgsgeschichte wird.

Ob technische Infrastruktur für die Digitalisierung der Corona-Impfungen, den Betrieb des Bußgeldverfahrens für Verkehrsordnungswidrigkeiten, die IT-Unterstützung für die Bekämpfung von Tierseuchen bis hin zu Fragen der Cybersicherheit – all die betreibt oder unterstützt der Brandenburgische IT-Dienstleister (ZIT-BB) als der zentrale IT-Dienstleister für die unmittelbare Landesverwaltung Brandenburg. Er steht dabei für effizienten und professionellen IT-Service aus einer Hand.

Der ZIT-BB unterstützt die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb besonders Bewerbungen von Frauen. Bewerbungen von schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen sind willkommen und werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Wir suchen fortlaufend

Einsteiger Digitalisierung (m/w/d)

(Kennzeichen: 2021/18 Einsteiger)

Die Stellen sind unbefristet zu besetzen.

Sie besitzen:

  • Interesse an spannenden Themen rund um das Thema Informationstechnik
  • Begeisterung, die Informationstechnik im Land Brandenburg mitzugestalten sowie an vielfältigen und herausfordernden Aufgaben mitzuwirken
  • Gute allgemeine Englischkenntnisse (wünschenswert Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens)

Zwingend erforderlich:

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/ Diplom (FH)) vorzugsweise der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informations-/Kommunikationstechnik, Elektrotechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung. Wir freuen uns auch über Bewerbende, die kurz vor dem Erwerb eines der o.g. Abschlüsse stehen, wobei Sie Ihr Studium bis zum Einstellungstermin abgeschlossen haben müssen.
  • Alternativ verfügen Sie über nachgewiesene, gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen im entsprechendem Berufsumfeld von mindestens 6 Jahren (Nachweis erfolgt zwingend über Arbeitszeugnisse).

Auswahlrelevante Kriterien:

  • Eine schnelle Auffassungsgabe, Teamfähigkeit und den Wunsch, lebenslang zu lernen sowie die Fähigkeit auch unter Herausforderungen ruhig und überlegt zu agieren
  • PKW- Fahrerlaubnis, die für die Ausübung der angegebenen Tätigkeit unabdingbar sein kann
  • Bereitschaft zur erweiterten Sicherheitsüberprüfung (SÜ2 gemäß § 11 BbgSÜG) sowie zur Führung von Dienst-KFZ.

Das bieten wir Ihnen als Arbeitgeber:

  • Work-Life-Balance durch Arbeitsplatzsicherheit und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch moderne Arbeitszeitmodelle, wie z.B. Voll- und Teilzeit, flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten
  • betriebliches Gesundheitsmanagement sowie Arbeitgeberzuschuss zum Firmenticket
  • interessante und qualifizierte Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag der Länder in der Entgeltgruppe 10 TV-L, wobei das persönliche Entgelt abhängig von der beruflichen Vorerfahrung ist und auch über dem Eingangsentgelt der Entgeltgruppe 10 TV-L liegen kann

Der Arbeitsort ist hauptsächlich Potsdam. Im Einzelfall sind Arbeitsplätze in Wünsdorf, Gransee, Eberswalde, Cottbus oder Frankfurt (Oder) zu besetzen.

Im Fokus der Stellen stehen nachstehend dargestellte Aufgabenfelder

Im Geschäftsbereich 2 sind neben den beiden Kompetenzzentren „IT-Sicherheit, CERT und Standardisierung“ und „Projektmanagement“ auch drei Verfahrensdezernate sowie das Schulungszentrum beheimatet.

Die drei Verfahrensdezernate bearbeiten Aufgaben rund um die Betreuung und Koordination von IT-Verfahren. So werden im E-Government die Basisdienste zur Umsetzung der Digitalisierungsforderungen der Kunden des ZIT-BB betrieben. Vom Webportal über Formularservice bis Bezahlplattform und einige mehr sind alle erforderlichen Basisdienste u.a. für die Umsetzung der Anforderungen aus dem Online Zugangsgesetz (OZG) in einer Hand. Im Dezernat Querschnittsverfahren werden IT-Verfahren wie das landesweite Personalinformationssystem betrieben. Auch betreut das Team die Verfahren zur elektronischen Zeiterfassung und SAP. Das Dezernat Fachverfahren betreut die IT-Verfahren der Ministerien, Behörden und Einrichtungen der Landesverwaltung. Hier sind IT-Verfahren wie die Fördermittelverwaltung von EU-Geldern, das elektronische Grundbuch, das Hosting von Lehrer-Mails, die Hochwassermeldeplattform oder die Fachverfahren der Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg und viele mehr.

Der Geschäftsbereich 3 unterteilt sich in die Bereiche der IT der zivilen Landesverwaltung und IT der Polizei. Beide Bereiche sind zuständig für die Sicherstellung des IT-Services im Zusammenhang mit der Initiierung von Beschaffungen, dem Support und der Aussonderung im Lebenszyklus von IT-Endgeräten (z.B. Arbeitsplatzcomputer, Notebooks, Monitore, Drucker, Tablets, Multifunktionsgeräte). Dazu gehören die Standardisierung der Hardware und Software durch definierte Anforderungskriterien bei Ausschreibungen von Rahmenverträgen für IT-Endgeräte sowie die Sicherstellung der zentralen Client-Softwareverteilung.

Im Rahmen interner Fachteams und geschäftsbereichsübergreifender Projekte -mit strategischem Charakter, werden hier die Verwaltungs-IT-Arbeitsplätze von morgen geplant, umgesetzt und betreut. Letzteres für mehr als 18.000 Clients und durch ein striktes Update- und SW-Patchmanagement. 

In dem Teil des Geschäftsbereichs 3, der die IT der Polizei betreut, liegen neben den beschriebenen Aufgaben im Client-Umfeld auch die Aufgaben des IT-Backend für die Polizei Brandenburg. Neben der IP-Telefonie (VoIP) mit seinem polizeilichen Sondernummernnetz, werden hier die IT-Sicherheitsfachnetze der Polizei Brandenburg geplant und betrieben. Im Spannungsfeld von Netzwerk-, Firewall- und Serveradministration suchen wir Sie mit spezifischen Know-how für die einzelnen Infrastrukturkomponenten. Die Arbeit erfolgt auch hier in Fachteams, die gemeinsam den Ausbau der kritischen IT-Netze des Landes planen und täglich deren Verfügbarkeit gewährleisten. 

Der Geschäftsbereich 4 ist für die Planung und technologische Weiterentwicklung, den Ausbau und den Betrieb der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur sowie für das Landesrechenzentrum des Landes Brandenburg zuständig.

In den Dezernaten des Geschäftsbereiches 4 erfolgt die Sicherstellung des technischen Verfahrensbetriebs, das Systemmanagement für die Backendserver- Infrastruktur mit den systemnahen Diensten (z.B. Microsoft. Exchange, User-/Filemanagement, Active Directory, Backup/Restore, Servervirtualisierung).  Es wird dort u.a. eine Terminalserver- Infrastruktur und der eMail Kommunikationsverbund für die Landesverwaltung betrieben.

Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Administration der zum Einsatz kommenden Datenbanken dar.

Durch den Geschäftsbereich erfolgt die Bereitstellung und Administration des Kommunal- und Landesverwaltungsnetzes, der lokalen Netze in den Behörden des Landes, der Sprach- und Videokommunikation sowie der Firewall- Infrastruktur für das Land Brandenburg. Er ist ebenso für die technische Infrastruktur im Land Brandenburg zuständig. Des Weiteren stellt der Geschäftsbereich 4 die VoIP-Technologie für die Telefonie zur Verfügung.

Die Aufgaben in unseren Geschäftsbereichen sind sehr vielfältig und spannend. Bitte stellen Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen dar, wo Ihre Präferenz in den oben dargestellten Einsatzgebieten liegt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über jede Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität. Wir setzen gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mindestens C1-Niveau) voraus.

Zu den aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gehören Anschreiben, Lebenslauf, Prüfungs- und Beschäftigungszeugnisse, ggf. Angabe von Teilzeitwünschen und Nachweis der Schwerbehinderung.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung über unser Online-Bewerbungssystem. Sie gelangen automatisch zum Bewerbungsportal, wenn Sie auf den Button „Zur Online-Bewerbung“ klicken.

Zur Online-Bewerbung

Die Datenschutzhinweise entnehmen Sie der Internetseite des Brandenburgischen IT-Dienstleisters (zit-bb.brandenburg.de) unter Karriere/Stellenausschreibungen.

Bei ausländischem Studienabschluss ist eine Gleichwertigkeitsbescheinigung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) im Sekretariat der Kultusministerkonferenz vorzulegen.

Bei Fragen zur Stellenausschreibung wenden Sie sich an Frau Juling (Dezernat Personalangelegenheiten, Personalentwicklung) unter bewerbungen@zit-bb.brandenburg.de.

Einsteiger Digitalisierung (m/w/d) (application/pdf 218.0 KB)