Mitarbeiter im Geschäftsdienst (m/w/d) beim Leiter der Abteilung Zentrale Aufgaben/ Cyber-Competence-Center /Besondere Ermittlungen des LKA

Im Polizeipräsidium des Landes Brandenburg, Landeskriminalamt, Abteilung Zentrale Aufgaben/Cyber-Competence-Center /Besondere Ermittlungen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Stelle als

Mitarbeiter im Geschäftsdienst (m/w/d)

beim Leiter der Abteilung Zentrale Aufgaben/

Cyber-Competence-Center /Besondere Ermittlungen

 

 am Dienstort Eberswalde zu besetzen.

 

Aufgabenschwerpunkte:

 

Sie übernehmen Geschäftsdienstaufgaben, koordinieren Termine, empfangen Besucher, nehmen Telefonate entgegen, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Sie führen den Terminkalender sowie Abwesenheits- und Urlaubslisten. Auch die Bearbeitung des Postein- und –ausgangs sowie die Bestellung, Ausgabe und Verwaltung von Büromaterialien gehört zu Ihren Aufgaben. Zum Teil übernehmen Sie organisatorische Aufgaben.

 

Anforderungen:

 

Formale Anforderungen

Abgeschlossene Berufsausbildung als Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement

(Bürokaufmann/-frau, Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Kaufmann/-frau für Bürokommunikation).

 

Fachliche/Außerfachliche Anforderungen 

  • sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen und Rechtschreibsicherheit
  • Textverständnis
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Kunden- und Serviceorientierung
  • Fähigkeit zum eigenständigen Arbeiten, ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

Erfahrungen im öffentlichen Dienst wären von Vorteil. Bei der Sichtung der Bewerbungsunterlagen wird hierauf besonderes Augenmerk gelegt.

 

Wir bieten Ihnen:

 

  • einen unbefristeten Arbeitsplatz mit Eingruppierung in die Entgeltgruppe 5 Tarifvertrag der Länder (TV-L).
  • eine interessante und abwechslungsreiche und zugleich anspruchsvolle und herausfordernde Tätigkeit im polizeilichen Umfeld,
  • ein motiviertes Team mit fachlicher und sozialer Kompetenz,
  • bedarfsorientierte Fortbildungsmöglichkeiten,
  • flexible Arbeitszeiten (keine feste Kernzeitregelung)
  • die Möglichkeit zum Bezug eines VBB-Firmentickets

 

Bei der Gestaltung der Arbeitsplätze und -bedingungen legt das Polizeipräsidium großen Wert darauf, dass sich die Belange von Beruf und Familie bestmöglich vereinbaren lassen. Dieser Arbeitsplatz ist daher - im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und Erfordernisse - grundsätzlich auch für eine Teilzeitbeschäftigung geeignet.

 

Das Polizeipräsidium fördert aktiv die Gleichstellung aller Beschäftigten. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Allen, unabhängig von deren Nationalität (Kommunikationssprache ist Deutsch), sozialer Herkunft, Alter, Religion, Behinderung oder sexueller Identität.

 

Seine besondere Verpflichtung sieht das Polizeipräsidium in der Einstellung behinderter Menschen. Daher werden Bewerberinnen und Bewerber mit Behinderung bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Behinderung ist im Bewerbungsschreiben anzugeben.

Kontakt und Informationen

Für Fragen zum Ausschreibungsverfahren steht Ihnen Frau Kolitsch (0331 283-3314) zur Verfügung.

 

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns auf Ihre postalische Bewerbung.

Eine Online-Bewerbung ist derzeit nicht möglich.

Ihre aussagekräftige Bewerbung (mit Lebenslauf, Abschlusszeugnis der Berufsausbildung, Arbeitszeugnissen etc. sowie der Angabe der telefonischen Erreichbarkeit zur kurzfristigen Kontaktaufnahme) senden Sie bitte bis zum 10.12.2020 an das:

                                                

Polizeipräsidium des Landes Brandenburg

Behördenstab, Stabsbereich Personal

Kaiser-Friedrich-Straße 143

14469 Potsdam

 

Senden Sie uns nur Kopien Ihrer Unterlagen und verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und Schutzfolien, da sämtliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens datenschutzkonform vernichtet werden.

Sofern die Rücksendung von Bewerbungsunterlagen gewünscht ist, ist der Bewerbung ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beizulegen.

 

Im Zusammenhang mit der Durchführung von Stellenbesetzungs-/ Bewerbungsverfahren verarbeitet das Polizeipräsidium Daten von Ihnen. Über die Verarbeitung Ihrer Daten möchte das Polizeipräsidium Sie gemäß Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) mit den Datenschutzhinweisen informieren, die Sie unter www.polizei.brandenburg.de unter „Rechtliche Hinweise“ finden oder auf Anforderung in schriftlicher Form erhalten können.