Mitarbeiter/-in (m/w/d) für die Chemikaliensicherheit und Gefahrstoffüberwachung

Stellenausschreibung

 

Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG), Abteilung Verbraucherschutz beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Dezernat V5 „Chemikaliensicherheit, Gefahrstoffüberwachung“ eine unbefristete Stelle einer/eines

 

Mitarbeiter/in (m/w/d)

für die Chemikaliensicherheit und Gefahrstoffüberwachung

 

mit 75 % der wöchentlichen Regelarbeitszeit (30 Stunden), am Dienstort Cottbus, zu besetzen (Kenn-Nr.: 46/2020-MA-V5).

 

Aufgabengebiete:

 

  • Mitarbeit bei der gefahrstoffrechtlichen Marktüberwachung im Land Brandenburg hinsichtlich der Einhaltung der Anforderungen des Chemikaliengesetzes und der auf dieses Gesetz gestützten Verordnungen sowie der unmittelbar geltenden EU/EG-Vorschriften (insbes. Chemikalien-Verbotsverordnung REACH-Verordnung, CLP-Verordnung, Biozid-Verordnung, EU-Verordnungen zu fluorierten Treibhausgasen und zu ozonschichtschädigenden Stoffen)
  • Mitarbeit bei der Überwachung der Einhaltung der Anforderungen an die Beschaffenheit der Kraftstoffe sowie deren vorschriftsmäßige Auszeichnung (insb.10. BImSchV)
  • allgemeine Bürotätigkeiten wie Postbearbeitung, Terminverwaltung, Aktenführung in elektronischer Form und in Papierform, Vor- und Nachbereitung von Beratungen, Schreibarbeiten

 

Fachliche und persönliche Anforderungen:

 

  • abgeschlossene Berufsausbildung, z. B. als pharmazeutisch-technische/r Assistent/in, medizinisch-technische/r Assistent/in, chemisch-technische/r Assistent/in, Chemielaborant/in, Biologielaborant/in, Fachangestellte/r für Bürokommunikation, Verwaltungsfachangestellte/r (jeweils m/w/d) oder in einer anderen geeigneten Fachrichtung
  • Kenntnisse über die Wirkung gefährlicher Stoffe, Gemische und Erzeugnisse auf Menschen und Umwelt, der chemischen Nomenklatur, zum Gefahrstoffrecht oder Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • gute Kenntnisse und sicherer Umgang mit Standardsoftware (insb. Word, PowerPoint und Excel)
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
  • gute Koordinierungsfähigkeit und selbständige Arbeitsweise
  • Kenntnisse des Verwaltungshandelns sind wünschenswert
  • PKW-Führerschein sowie Selbstfahrbereitschaft mit privatem und Dienst-Kfz
  • Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit sowie Team- und Kooperationsfähigkeit

 

Wir bieten:

  • ein überaus vielseitiges Aufgabenspektrum
  • flexible Arbeitsgestaltung
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein kollegiales Team

 

Die Tätigkeit ist bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen mit der Entgeltgruppe 6 TV-L bewertet.

 

Das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit sieht sich der Gleichstellung von Schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Es gewährleistet die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und unterstützt die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

 

Bewerbungen von Berufsanfängerinnen und Berufsanfängern (m/w/d) sind ausdrücklich willkommen. Eine gründliche Einarbeitung und die erforderlichen Weiterbildungen werden gewährleistet.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sowie – sofern zutreffend – der Einverständniserklärung zur Personalakteneinsichtnahme senden Sie bitte unter Angabe der Kenn-Nr.: 46/2020-MA-V5 bis zum 09.12.2020 an das

 

Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG)

Zentrale Verwaltung

Postfach 90 02 36, 14438 Potsdam oder

Horstweg 57, 14478 Potsdam

 

oder per E-Mail an

 

personal@lavg.brandenburg.de

 

Auskunft zu dieser Ausschreibung erteilt Frau Rohde, Tel.: 0331/8683-903. Fachliche Auskünfte erteilt

die zuständige Dezernatsleitung Frau Klose, Tel.: 0331 8683-579.

 

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten

Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden dann nach einer Aufbewahrungsfrist von 3 Monaten zurückgesandt.

Mitarbeiter/-in (m/w/d) für die Chemikaliensicherheit und Gefahrstoffüberwachung (application/pdf 62.1 KB)