Sachbearbeitung „Vertragsnaturschutz Spreewaldwiesenprogramm im Biosphärenreservat Spreewald“ (befristet)

Das Landesamt für Umwelt (LfU) beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt gemäß § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) befristet für die Dauer eines Jahres (mit der Option der Verlängerung) die Stelle mit der Aufgabe

 

Sachbearbeitung

„Vertragsnaturschutz Spreewaldwiesenprogramm im Biosphärenreservat Spreewald“

 

im Referat N8 „Biosphärenreservat Spreewald“ der Abteilung „Naturschutz und Brandenburger Naturlandschaften“ zu besetzen.

 

Kenn.-Nr.:        LfU 20/124/N8

Dienstorte:       Lübbenau, Schlepzig und Burg

 

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich über Interamt.de.

 

Ihr zukünftiger Arbeitgeber … 

Das Landesamt für Umwelt (LfU) ist als obere Landesbehörde für Fach- und Vollzugsaufgaben im Umweltbereich zuständig. Hier wird der Sachverstand in den umweltrelevanten Bereichen Wasser, Naturschutz, Abfall, Boden und Immissionsschutz sowie der Verwaltung der Brandenburger Naturlandschaften und der Regionalentwicklung gebündelt.

Wir bieten Ihnen … 

-           die Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten,

-           eine konstante Aus- und Fortbildung, sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich,

-           gute Führung über alle Hierarchieebenen der Organisation hinweg,

-           ein freundliches und hilfsbereites Team, das Sie vom ersten Tag einbindet und unterstützt.

 

In dieser interessanten Funktion sind Sie für folgendes Aufgabengebiet zuständig für… 

-          Bearbeitung des Vertragsnaturschutzes für die Erhaltung der kleinteiligen Spreewaldwiesen (Bewilligung, Verwaltungs- und Maßnahmenkontrollen vor Ort, Auszahlung, Anpassung, Widerspruchsbearbeitung oder Rückforderung),

-          Festlegung von Fläche, Inhalt der Maßnahme und Höhe der Vergütung unter Berücksichtigung vorliegender Fachplanungen des Naturschutzes, Vorgaben aus Schutzgebietsverordnungen, Managementplänen, Pflege- und Entwicklungsplänen,

-          Beratung der Antragsteller zu rechtlichen und fachlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Vertragsnaturschutz, der Agrarförderung und den naturschutzfachlichen Vorgaben und Planungen,

-          Kontrolle und Ausschluss doppelter Beantragung unter Nutzung des Instrumentariums des Integrierten Verwaltungs- und Kontrollsystems (InVeKoS),

-          Einschätzung und Kontrolle der Effizienz und Zielerreichung der Maßnahmen im Zusammenwirken mit Experten der Verwaltung des Biosphärenreservates, Landwirten, anderen Fachbehörden.

 

Unabdingbar ist … 

-          ein erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium oder Bachelorabschluss in einschlägiger Fachrichtung insbesondere Landwirtschaft, Verwaltung, Landschaftspflege, Landschaftsplanung, Ökologie bzw. Naturschutz oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen.

 

Erwünscht sind … 

-          Kenntnisse auf den Gebieten der Agrarförderung der gemeinsamen Agrarpolitik der EU unter Beachtung der jeweils geltenden EU-Verordnungen und nationalen Umsetzungen und des Vertragsnaturschutzes von der Antragbearbeitung, den Verwaltungs- und Vor-Ort-Kontrollen bis zur Bewilligung, Widerspruchsbearbeitung oder Rückforderung,

-          Verwaltungserfahrung,

-          sichere Anwendung von geografischen Informationssystemen (Arc-GIS, Q-GIS) und der Standardsoftware (MS Office, MS Access),

-          Bereitschaft zu Dienstreisen,

-          PKW-Führerschein.

 

Neben den formellen und fachlichen Anforderungen erwarten wir von Ihnen … 

-          Organisations- und Verhandlungsgeschick, Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit,

-          eigenverantwortliche Arbeitsweise, Entscheidungsfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität.

 

Dotierung

Bei Erfüllung der tarifrechtlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 9b TV-L/ A10 BbgBesO.

 

Hinweise: 

Bewerber*innen und Bewerber, die zuvor in einem Arbeitsverhältnis mit dem Land Brandenburg gestanden haben, können aus rechtlichen Gründen nicht berücksichtigt werden, da die Stelle sachgrundlos befristet gem. § 14 Abs. 2 TzBfG sein wird. 

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) sowie die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. 

Die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern wird gewährleistet.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Als Umweltverwaltung liegt uns der nachhaltige Umgang mit Ressourcen besonders am Herzen. Bitte bewerben Sie sich deshalb online über das Portal „Interamt.de" (Stellenangebot-ID: 633513) bis zum 29.11.2020.

Für die Bewerbung über Interamt.de ist eine Registrierung notwendig. Diese ist für Sie kostenlos. Sind Sie bereits registriert, nutzen Sie bitte Ihr Login.

 

Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per Mail erfolgt.

 

Bewerbungen per Mail und FAX werden nicht berücksichtigt. Auf dem Postweg übersendete Bewerbungen werden nach Abschluss des Verfahrens aufgrund des Verwaltungsaufwandes nicht zurückgeschickt.

 

Für Rückfragen und Auskünfte steht Ihnen Frau Friedrich (033201- 442 162) gern zur Verfügung.

 

Ihre personenbezogenen Daten werden gemäß § 26 BbgDSG zum Zweck der Durchführung des Auswahlverfahrens verarbeitet. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link